>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Kreta
Präfekturen : Chania , Heraklion, Lassithi , Rethymnon

Präfektur Lassithi

Lassíthi (oder Lasithi) (gr. Λασίθι) ist die östlichste der vier Präfekturen (Νομός Λασιθίου, Nomos Lasithiou) der griechischen Mittelmerinsel Kreta. Verwaltungssitz ist Agios Nikolaos. Zur Präfektur gehören die Landkreise Ierapetra, Lassithi, Mirabello und Sitia. Die Gesamteinwohnerzahl betrug 76.319 (Zählung2001) . Die größten Städte sind Agios Nikolaos mit 10080 Einwohnern, Ierapetra mit 11678 Einwohnern und Sitia mit gut 8238 Einwohnern. Die Stadt Sitia gab der Präfektur während der venezianischen Zeit ihren Namen.

Hauptwirtschaftszweige sind Landwirtschaft mit extensivem Olivenanbau und Treibhauskulturen um Ierapetra sowie Tourismus. Die Präfektur ist die am geringsten touristisch erschlossene Kretas.

Die Lassithi-Hochebene zählt zu den landschaftlich reizvollsten Regionen der Insel. Laut griechischer Mythologie erblickte der Göttervater Zeus in der gleichnamigen Höhle auf der Hochebene das Licht der Welt.

Sehenswürdigkeiten

Archäologische Stätten


Minoischer Palast Káto Zákros [Quelle]

Touristische Zentren

Museen

  • Archäologisches Museum Agios Nikolaos
  • Archäologisches Museum Sitia

Naturschauplätze

Lassithi-Hochebene

Palmenstrand von Vai

Cha Schlucht

sonstige Sehenswürdigkeiten

Spinalonga

Minoische Kultur, Quicktime 3D Panorama Ansichten

Karphi

Artikel über Kreta, Land, Geschichte, Leute

Siehe auch

Kritsa

Weblinks

Munizipalität der Lassithi Präfektur

Agios Nikolaos | Ierapetra | Itanos | Lefki | Makrys Gialos | Neapoli | Oropedio Lasithiou | Sitia

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World