- Kunst Galerie -

Der Regionalbezirk Larisa (griechisch Periferiaki Enotita Larisas) ist der größte der fünf Regionalbezirke der griechischen Region Thessalien. Sein Hauptort Larisa ist gleichzeitig Hauptstadt der Region. Larisa wurde nach dem Anschluss Thessaliens an Griechenland 1882 als Präfektur eingerichtet und existierte bis zur Verwaltungsreform 2010, als das Gebiet seine Kompetenzen an die Region Thessalien und die nunmehr sieben Gemeinden verlor. Der Regionalbezirk Larisa entsendet 19 Abgeordnete in den thessalischen Regionalrat, hat darüber hinaus als Gebietskörperschaft jedoch keine politische Bedeutung. Larisa umfasst die Gemeinden Agia, Elassona, Farsala, Kileler, Larisa, Tembi und Tyrnavos.

Name Kallikratis Index Einwohner

Larisa (Regionalbezirk)

(Verwaltungssitz: Λάρισα, η)
22 284.325

Gemeinde Agia

(Verwaltungssitz: Αγιά, η)
2202 11.470
Gemeindebezirk Agia 220201 5.855
Stadtbezirk Agia 22020101 3.169
Agia (Αγιά, η) 2202010101 3.169
Ortsgemeinschaft Aetolofos 22020102 323
Aetolofos (Αετόλοφος, ο) 2202010201 323
Ortsgemeinschaft Anavra 22020103 678
Anavra (Ανάβρα, η 2202010301 599
Prinias (Πρινιάς, ο) 2202010302 79
Ortsgemeinschaft Gerakari 22020104 266
Gerakari (Γερακάριον, το) 2202010401 266
Ortsgemeinschaft Elafos 22020105 219
Elafos (Έλαφος, η) 2202010501 219
Ortsgemeinschaft Megalovryso 22020106 199
Megalovryso (Μεγαλόβρυσον, το) 2202010601 199
Ortsgemeinschaft Metaxochori 22020107 478
Metaxochori (Μεταξοχώριον, το) 2202010701 478
Ortsgemeinschaft Neromyloi 22020108 261
Neromyloi (Νερόμυλοι, οι) 2202010801 261
Ortsgemeinschaft Potamia 22020109 262
Potamia (Ποταμιά, η) 2202010901 262
Gemeindebezirk Evrymenes 220202 1.939
Ortsgemeinschaft Karitsa 22020202 536
Αγία Παρασκευή, η 2202020202 2
Karitsa (Καρίτσα, η) 2202020201 436
Kokkino Nero (Κόκκινο Νερό, το) 2202020203 95
Πλατειά 'Αμμος, η 2202020204 3
Ortsgemeinschaft Omolio 22020203 606
Ομόλιον, το 2202020301 606
Ortsgemeinschaft Palaiopyrgos 22020204 244
Alexandrini (Αλεξανδρινή, η) 2202020402 83
Palaiopyrgos (Παλαιόπυργος, ο) 2202020401 161
Στρίντζιος, ο 2202020403 0
Ortsgemeinschaft Stomio 22020201 553
Απόστολος Παύλος, ο 2202020102 0
Κατασκηνώσεις Αγίου Δημητρίου, αι 2202020103 0
Μονή Αγίου Δημητρίου, η 2202020104 0
Stomio (Στόμιον, το) 2202020101 553
Gemeindebezirk Lakereia 220203 1.481
Ortsgemeinschaft Amygdali 22020302 360
Αμυγδαλή, η 2202030202 8
Κάτω Αμυγδαλή, η 2202030201 352
Ortsgemeinschaft Anatoli 22020303 265
Anatoli (Ανατολή, η) 2202030301 265
Τσαϊρι, το 2202030302 0
Ortsgemeinschaft Dimitra 22020301 315
Dimitra (Δήμητρα, η) 2202030101 315
Ortsgemeinschaft Kastri 22020304 248
Kastri (Καστρίον, το) 2202030401 207
Neochori (Νεοχώριον, το) 2202030402 41
Ortsgemeinschaft Marmarini 22020305 293
Marmarini (Μαρμαρίνη, η) 2202030501 293
Gemeindebezirk Melivoia 220204 2.195
Ortsgemeinschaft Melivoia 22020402 1.173
Velika (Βελίκα, η) 2202040202 291
Kokkino Nero Melivoias (Κόκκινο Νερό Μελιβοίας, το) 2202040203 15
Koutsoupia (Κουτσουπιά, η) 2202040204 35
Μέλια, τα 2202040205 0
Melivoia (Μελίβοια, η) 2202040201 805
Οστροβός, ο 2202040206 2
Paliouria (Παλιουριά, η) 2202040207 25
Ortsgemeinschaft Skiti 22020403 523
Agioskampos (Αγιόκαμπος, ο) 2202040302 315
Κάτω Πολυδένδριον, το 2202040303 36
Μετόχια, τα 2202040304 0
Skiti (Σκήτη, η) 2202040301 172
Ortsgemeinschaft Sklithro 22020404 153
Isiomata (Ισιώματα, τα) 2202040402 1
Rakopotamos (Ρακοπόταμος, ο) 2202040403 12
Sklithro (Σκλήθρον, το) 2202040401 140
Ortsgemeinschaft Sotiritsa 22020401 346
Κάτω Σωτηρίτσα, η 2202040102 306
Sotiritsa (Σωτηρίτσα, η) 2202040101 40

Gemeinde Elassona

(Verwaltungssitz: Ελασσόνα, η)
2203 32.121
Gemeindebezirk Antichasoa 220302 3.584
Stadtbezirk Kranea Elassonas 22030201 2.691
Κρανέα Ελασσόνος, η 2203020101 2.691
Ortsgemeinschaft Akri 22030202 191
Akri (Άκρη, η) 2203020201 191
Ortsgemeinschaft Loutro Elassonas 22030203 702
Λουτρό, το 2203020301 702
Gemeindebezirk Verdikoussa 220303 2.254
Stadtbezirk Verdikoussa 22030301 2.254
Ampelia (Αμπέλια, τα) 2203030102 256
Varkos (Βάρκος, ο) 2203030103 47
Verdikoussa (Βερδικούσσα, η) 2203030101 1.812
Koutsoufliani (Κουτσούφλιανη, η) 2203030104 20
Paliampela (Παλιάμπελα, τα) 2203030105 80
Paliaskia (Παλιάσκια, τα) 2203030106 39
Gemeindebezirk Elassona 220301 11.044
Stadtbezirk Elassona 22030101 7.750
Agioneri (Αγιονέριον, το) 2203010102 31
Aetorrachi (Αετορράχη, η) 2203010103 77
Elassona (Ελασσών, η) 2203010101 7.338
Mikro Eleftherochori (Μικρόν Ελευθεροχώριον, το) 2203010104 304
Ortsgemeinschaft Valanida 22030102 559
Valanida (Βαλανίδα, η) 2203010201 450
Κλεισούρα, η 2203010202 109
Ortsgemeinschaft Galanovrysi 22030103 428
Galanovrysi (Γαλανόβρυση, η) 2203010301 428
Ortsgemeinschaft Drymos 22030104 586
Drymos (Δρυμός, ο) 2203010401 586
Ortsgemeinschaft Evangelismos Elassonas 22030105 722
Evangelismos (Ευαγγελισμός, ο) 2203010501 722
Ortsgemeinschaft Kefalovryso 22030106 234
Kefalovryso (Κεφαλόβρυσον, το) 2203010601 234
Ortsgemeinschaft Palaiokastro 22030107 270
Palaiokastro (Παλαιόκαστρον, το) 2203010701 270
Ortsgemeinschaft Stevanovouno 22030108 495
Λεύκη, η 2203010802 8
Stevanovouno (Στεφανόβουνον, το) 2203010801 487
Gemeindebezirk Karya 220304 719
Ortsgemeinschaft Karya 22030401 542
Karya (Καρυά, η) 2203040101 542
Ortsgemeinschaft Kryovrysi 22030402 83
Kryovrysi (Κρυόβρυση, η) 2203040201 83
Ortsgemeinschaft Sykaminea 22030403 94
Sykaminea (Συκαμινέα, η) 2203040301 94
Gemeindebezirk Livadi 220305 2.674
Stadtbezirk Livadi 22030501 2.244
Livadi (Λιβάδι, το) 2203050101 2.244
Ortsgemeinschaft Dolichi 22030502 430
Dolichi (Δολίχη, η) 2203050201 430
Gemeindebezirk Olympos 220306 3.164
Ortsgemeinschaft Kallithea Elassonas 22030601 699
Kallithea (Καλλιθέα, η) 2203060101 652
Πετρωτόν, το 2203060102 47
Ortsgemeinschaft Kokkinogeio 22030602 240
Κοκκινόγειον, το 2203060201 240
Ortsgemeinschaft Kokkinopilos 22030603 592
Kalyvia (Καλύβια, τα) 2203060301 467
Kokkinopilos (Κοκκινοπηλός, ο) 2203060302 125
Ortsgemeinschaft Lofos 22030604 336
Asprochoma (Ασπρόχωμα, το) 2203060402 106
Lofos (Λόφος, ο) 2203060401 230
Ortsgemeinschaft Olympiad 22030605 591
Ολυμπιάς, η 2203060501 465
Sparmos (Σπαρμός, ο) 2203060502 126
Ortsgemeinschaft Pythio 22030606 433
Pythio (Πύθιον, το) 2203060601 433
Ortsgemeinschaft Flampouro 22030607 273
Vrysopoules (Βρυσοπούλες) 2203060702 0
Ιερά Μονή Σπαρμού, η 2203060703 1
Skopia (Σκοπιά, η) 2203060704 95
Flampouro (Φλάμπουρον, το) 2203060701 177
Gemeindebezirk Potamia 220307 4.187
Ortsgemeinschaft Amouri 22030702 312
Amouri (Αμούριον, το) 2203070201 312
Ortsgemeinschaft Vlachogianni 22030701 895
Vlachogianni (Βλαχογιάννιον, το) 2203070101 895
Ortsgemeinschaft Dlomeniko 22030703 627
Domeniko (Δομένικον, το) 2203070301 627
Ortsgemeinschaft Magoula 22030704 232
Magoula (Μαγούλα, η) 2203070401 232
Ortsgemeinschaft Megalo Eleftherochori 22030705 584
Μέγα Ελευθεροχώριον, το 2203070501 584
Ortsgemeinschaft Mesochori 22030706 551
Mesochori (Μεσοχώριον, το) 2203070601 551
Ortsgemeinschaft Praitorio 22030707 362
Praitorio (Πραιτώριον, το) 2203070701 362
Ortsgemeinschaft Sykia 22030708 624
Kalyvia Analipseos (Καλύβια Αναλήψεως, τα) 2203070802 99
Συκέα, η 2203070801 525
Gemeindebezirk Sarantaporo 220308 2.455
Ortsgemeinschaft Azoros 22030802 333
Azoros (Άζωρος, ο) 2203080201 333
Ortsgemeinschaft Gerania 22030803 251
Gerania (Γεράνια, τα) 2203080301 251
Ortsgemeinschaft Giannota 22030804 261
Giannota (Γιαννωτά, τα) 2203080401 261
Ortsgemeinschaft Lykoudi 22030805 298
Lykoudi (Λυκούδιον, το) 2203080501 298
Συκιά, η 2203080502 0
Ortsgemeinschaft Milea 22030806 397
Milia (Μηλέα, η) 2203080601 397
Ortsgemeinschaft Sarantaporo 22030801 580
Sarantaporo (Σαραντάπορον, το) 2203080101 580
Ortsgemeinschaft Tsapournia 22030807 335
Tsapournia (Τσαπουρνιά, η) 2203080701 179
Farmaki (Φαρμάκη, η) 2203080702 156
Gemeindebezirk Tsaritsani 220309 2.040
Stadtbezirk Tsaritsani 22030901 2.040
Tsaritsani (Τσαριτσάνη, η) 2203090101 2.040

Gemeinde Kileler

(Verwaltungssitz: Νίκαια, η, Hiatorischer Verwaltungssitz: Κιλελέρ, το)
2204 20.854
Gemeindebezirk Armenio 220402 2.096
Ortsgemeinschaft Armenio 22040201 756
Armenio (Αρμένιον, το) 2204020101 756
Ortsgemeinschaft Megalo Monastiri 22040202 543
Μέγα Μοναστήριον, το 2204020201 543
Ortsgemeinschaft Niki 22040203 480
Αχίλλειον, το 2204020302 203
Niki (Νίκη, η) 2204020301 277
Ortsgemeinschaft Sotirio 22040204 317
Sotiri (Σωτήριον, το) 2204020401 317
Gemeindebezirk Kileler 220403 2.038
Ortsgemeinschaft Agnanteri 22040302 243
Agnanteri (Αγναντερή, η) 2204030201 177
Agrokipio (Αγροκήπιον, το) 2204030202 66
Ortsgemeinschaft Kalamaki 22040303 486
Καλαμάκιον, το 2204030301 486
Ortsgemeinschaft Kileler 22040301 551
Kileler (Κιλελέρ, το) 2204030101 481
Κοκκίναι, αι 2204030102 70
Ortsgemeinschaft Melissa 22040304 350
Λοφίσκος, ο 2204030402 99
Melissa (Μέλισσα, η) 2204030401 251
Ortsgemeinschaft Neo Perivoli 22040305 408
Neo Perivoli (Νέον Περιβόλιον, το) 2204030501 408
Gemeindebezirk Krannonas 220404 2.289
Ortsgemeinschaft Agios Georgios Larisas 22040402 141
Agios Georgios (Άγιος Γεώργιος, ο) 2204040201 141
Ortsgemeinschaft Agioi Anargyroi 22040401 683
Agioi Anargyroi (Άγιοι Ανάργυροι, οι) 2204040101 566
Μεσορράχη, η 2204040102 117
Ortsgemeinschaft Vounaina 22040403 305
Ano Vounaina (Άνω Βούναινα, τα) 2204040302 53
Βούναινα, τα 2204040301 252
Ortsgemeinschaft Doxaras 22040404 160
Doxaras (Δοξαράς, ο) 2204040401 160
Ortsgemeinschaft Krannonas 22040405 177
Kampos (Κάμπος, ο) 2204040502 68
Krannonas (Κραννών, ο) 2204040501 109
Ortsgemeinschaft Kyparissos 22040406 228
Agia Paraskevi (Αγία Παρασκευή, η) 2204040602 37
Kyparissos (Κυπάρισσος, η) 2204040601 191
Ortsgemeinschaft Mavrovouni 22040407 233
Krya Vrysi (Κρύα Βρύση, η) 2204040702 14
Mavrovouni (Μαυροβούνιον, το) 2204040701 219
Ortsgemeinschaft Mikro Vouno 22040408 233
Mikro Vouno (Μικρόν Βουνόν, το) 2204040801 233
Ortsgemeinschaft Psychiko 22040409 129
Psychiko (Ψυχικόν, το) 2204040901 129
Gemeindebezirk Nikaia 220401 6.535
Stadtbezirk Nikaia 22040101 3.876
Nikaia (Νίκαια, η) 2204010101 3.876
Ortsgemeinschaft Dilofo Larisas 22040102 124
Dilofo (Δίλοφον, το) 2204010201 124
Ortsgemeinschaft Zappeio 22040103 547
Zappeio (Ζάππειον, το) 2204010301 547
Ortsgemeinschaft Moschochori 22040104 244
Kyparissia (Κυπαρίσσια, τα) 2204010402 92
Moschochori (Μοσχοχώριον, το) 2204010401 152
Ortsgemeinschaft Myra 22040105 841
Kalo Nero (Καλόν Νερό, το) 2204010502 251
Myra (Μύρα, τα) 2204010501 349
Sofo (Σοφόν, το) 2204010503 241
Ortsgemeinschaft Nea Lefki 22040106 152
Nea Lefki (Νέα Λεύκη, η) 2204010601 152
Ortsgemeinschaft Nees Karyes 22040107 517
Nees Karyes (Νέαι Καρυαί, αι) 2204010701 448
Ρεύμα, το 2204010702 69
Ortsgemeinschaft Chara 22040108 234
Chara (Χαρά, η) 2204010801 234
Gemeindebezirk Platykampos 220405 7.896
Ortsgemeinschaft Galini 22040502 1.030
Galini (Γαλήνη, η) 2204050201 1.030
Ortsgemeinschaft Glavki 22040503 707
Glavki (Γλαύκη, η) 2204050301 686
Πρόδρομος, ο 2204050302 21
Ortsgemeinschaft Eleftherio 22040504 347
Eleftherio (Ελευθέριον, το) 2204050401 347
Ortsgemeinschaft Melia 22040505 501
Anagennisi (Αναγέννησις, η) 2204050502 68
Melia (Μελία, η) 2204050501 309
Modestos (Μόδεστος, ο) 2204050503 124
Ortsgemeinschaft Melissochori 22040506 854
Melissochori (Μελισσοχώριον, το) 2204050601 854
Ortsgemeinschaft Namata 22040507 105
Namata (Νάματα, τα) 2204050701 105
Ortsgemeinschaft Omorfochori 22040508 743
Omorfochori (Ομορφοχώριον, το) 2204050801 743
Ortsgemeinschaft Platykampos 22040501 1.804
Platykampos (Πλατύκαμπος, ο) 2204050101 1.804
Ortsgemeinschaft Chalki 22040509 1.805
Chalki (Χάλκη, η) 2204050901 1.805

Gemeinde Larisaion

(Verwaltungssitz: Λάρισα, η)
2201 162.591
Gemeindebezirk Giannouli 220102 12.496
Stadtbezirk Giannouli 22010201 7.885
Giannouli (Γιάννουλη, η) 2201020101 7.885
Θεραπευτική Κοινότητα Έξοδος, η 2201020102 0
Stadtbezirk Falanna 22010202 4.611
Δασοχώριον, το 2201020202 624
Falanna (Φάλαννα, η) 2201020201 3.987
Gemeindebezirk Koilada 220103 3.169
Ortsgemeinschaft Amygdalia 22010302 336
Αμυγδαλέα, η 2201030201 220
Συνοικισμός Προσφύγων, ο 2201030202 116
Ortsgemeinschaft Eleftheres 22010303 520
Eleftheres (Ελευθεραί, αι) 2201030301 520
Ortsgemeinschaft Koilada 22010301 628
Koilada (Κοιλάδα, η) 2201030101 628
Ortsgemeinschaft Koutsochero 22010304 327
Koutsochero (Κουτσόχερον, το) 2201030401 327
Ortsgemeinschaft Loutro Larisas 22010305 332
Argomylos (Αργυρόμυλος, ο) 2201030502 76
Λουτρόν, το 2201030501 256
Ortsgemeinschaft Mandra 22010306 512
Mandra (Μάνδρα, η) 2201030601 512
Ortsgemeinschaft Rachoula 22010307 514
Κάστρον, το 2201030702 42
Rachoula (Ραχούλα, η) 2201030701 472
Gemeindebezirk Larisaion 220101 146.926
Amfithea (Αμφιθέα, η) 2201010002 33
Koulouri (Κουλούριον, το) 2201010003 250
Larisa (Λάρισα, η) 2201010001 144.651
Ortsgemeinschaft Terpsithea 22010105 1.992
Terpsithea (Τερψιθέα, η) 2201010501 1.992

Gemeinde Tempi

(Verwaltungssitz: Μακρυχώρι, το, Historischer Verwaltungssitz: Αμπελάκια, τα)
2205 13.712
Gemeindebezirk Ampelakia 220502 451
Ortsgemeinschaft Ampelakia 22050201 388
Ampelakia (Αμπελάκια, τα) 2205020101 388
Ortsgemeinschaft Tempi 22050202 63
Tempi (Τέμπη, τα) 2205020201 63
Gemeindebezirk Gonnoi 220503 2.462
Stadtbezirk Gonnoi 22050301 1.983
Gonnoi (Γόννοι, οι) 2205030101 1.909
Ελαία, η 2205030102 74
Ortsgemeinschaft Itea 22050302 162
Ιτέα, η 2205030201 162
Ortsgemeinschaft Kallipefki 22050303 317
Kallipefki (Καλλιπεύκη, η) 2205030301 317
Gemeindebezirk Kato Olympos 220504 3.496
Ortsgemeinschaft Aigani 22050402 1.134
Aigani (Αιγάνη, η) 2205040201 535
Καστρί Λουτρό, το 2205040202 110
Κάτω Αιγάνη, η 2205040203 98
Νέα Μεσάγκαλα, τα 2205040204 388
Παπαπούλι, το 2205040205 3
Ortsgemeinschaft Kranea 22050403 212
Kouloura (Κουλούρα, η) 2205040302 88
Κρανέα, η 2205040301 107
Μαθητικαί Κατασκηνώσεις, αι 2205040303 0
Παραλία Κουλούρας, η 2205040304 17
Ortsgemeinschaft Pyrgetos 22050401 1.463
Pyrgetos (Πυργετός, ο) 2205040101 1.463
Ortsgemeinschaft Rapsani 22050404 687
Άγιος Κωνσταντίνος, ο 2205040402 13
Perataria (Περαταριά, η) 2205040403 119
Rapsani (Ραψάνη, η) 2205040401 555
Gemeindebezirk Makrychori 220501 2.553
Ortsgemeinschaft Elateia 22050102 492
Ελάτεια, η 2205010201 492
Ortsgemeinschaft Evangelismos Larisas 22050103 127
Ευαγγελισμός, ο 2205010301 127
Ortsgemeinschaft Makrychori 22050101 1.689
Γυρτώνη, η 2205010102 74
Makrychori (Μακρυχώρι, το) 2205010101 1.615
Ortsgemeinschaft Parapotamos 22050104 245
Παραπόταμος, ο 2205010401 245
Gemeindebezirk Nessonas 220505 4.750
Stadtbezirk Sykourio 22050501 2.316
Συκούριον, το 2205050101 2.316
Ortsgemeinschaft Kalochori 22050502 756
Kalochori (Καλοχώριον, το) 2205050201 543
Χειμάδιον, το 2205050202 213
Ortsgemeinschaft Kypselochori 22050503 182
Ακρινόν, το 2205050302 0
Kypselochori (Κυψελοχώριον, το) 2205050301 182
Ortsgemeinschaft Nessonas 22050504 94
Κόρακας, ο 2205050402 0
Νέσσων, ο 2205050401 94
Ortsgemeinschaft Ossa 22050505 530
Ossa (Όσσα, η) 2205050501 530
Ortsgemeinschaft Pournari 22050506 502
Pournari (Πουρνάριον, το) 2205050601 502
Ortsgemeinschaft Spilia 22050507 370
Spilia (Σπηλιά, η) 2205050701 370

Gemeinde Tyrnavos

(Verwaltungssitz: Τύρναβος, ο)
2206 25.032
Gemeindebezirk Ampelonas 220602 8.055
Stadtbezirk Ampelonas 22060201 6.083
Ampelonas (Αμπελών, ο) 2206020101 6.083
Ortsgemeinschaft Vryotopos 22060202 585
Vryotopos (Βρυότοπος, ο) 2206020201 560
Μικρόλιθος, ο 2206020202 25
Ortsgemeinschaft Deleria 22060203 655
Deleria (Δελέρια, τα) 2206020301 655
Ortsgemeinschaft Rodia 22060204 732
Κόρδεσι, το 2206020402 0
Rodia (Ροδιά, η) 2206020401 732
Gemeindebezirk Tyrnavos 220601 16.977
Stadtbezirk Tyrnavos 22060101 12.572
Kritiri (Κριτήρι, το) 2206010102 1.415
Lygaria (Λυγαριά, η) 2206010103 56
Perichora (Περίχωρα, τα) 2206010104 32
Tyrnavos (Τύρναβος, ο) 2206010101 11.069
Ortsgemeinschaft Argyropouleio 22060102 1.670
Άνω Αργυροπούλειον, το 2206010202 1
Αργυροπούλειον, το 2206010201 1.667
Βοτανοχώριον, το 2206010203 2
Ortsgemeinschaft Damasio 22060103 1.444
Damasi (Δαμάσιον, το) 2206010301 1.380
Damasouli (Δαμασούλιον, το) 2206010302 64
Ortsgemeinschaft Dendra Tyrnavou 22060104 1.291
Agia Sofia (Αγία Σοφία, η) 2206010401 109
Δένδρα, τα 2206010402 619
Platanoulia (Πλατανούλια, τα) 2206010403 563

Gemeinde Farsala

(Verwaltungssitz: Φάρσαλα, τα)
2207 18.545
Gemeindebezirk Enippeas 220702 3.213
Ortsgemeinschaft Agios Georgios Farsalon 22070202 174
Άγιος Γεώργιος, ο 2207020201 174
Ortsgemeinschaft Vasilis 22070203 327
Vasilis (Βασιλής, ο) 2207020301 327
Ortsgemeinschaft Katochori 22070204 374
Anochori (Ανωχώριον, το) 2207020402 187
Katochori (Κατωχώριον, το) 2207020401 187
Ortsgemeinschaft Krini 22070205 516
Αύρα, η 2207020502 31
Krini (Κρήνη, η) 2207020501 485
Ortsgemeinschaft Megalo Evydrio 22070201 615
Elliniko (Ελληνικόν, το) 2207020102 124
Λόφος, ο 2207020103 112
Μέγα Ευύδριον, το 2207020101 154
Μικρό Ευύδριο, το 2207020104 187
Πυργάκια, τα 2207020105 38
Ortsgemeinschaft Polyneri 22070206 289
Polyneri (Πολυνέριον, το) 2207020601 289
Ortsgemeinschaft Stavros 22070207 602
Stavros (Σταυρός, ο) 2207020701 602
Ortsgemeinschaft Ypereia 22070208 316
Ypereia (Υπέρεια, η) 2207020801 316
Gemeindebezirk Narthaki 220703 1.175
Ortsgemeinschaft Dendra Farsalon 22070302 52
Δένδρα, τα 2207030201 52
Ortsgemeinschaft Dilofo Farsalon 22070303 253
Δίλοφον, το 2207030301 253
Ortsgemeinschaft Kallithea Farsalon 22070304 229
Agios Antonios (Άγιος Αντώνιος, ο) 2207030402 87
Dendrochori (Δενδροχώριον, το) 2207030403 37
Kallithea (Καλλιθέα, η) 2207030401 61
Kokkino (Κοκκίνω, η) 2207030404 34
Platanos (Πλάτανος, ο) 2207030405 10
Ortsgemeinschaft Narthaki 22070301 402
Καστράκιον 2207030102 60
Narthaki (Ναρθάκιον, το) 2207030101 342
Ortsgemeinschaft Skopia 22070305 239
Skopia (Σκοπιά, η) 2207030501 239
Gemeindebezirk Polydamantas 220704 4.175
Ortsgemeinschaft Ampeleia 22070402 236
Ampeleia (Αμπελεία, η) 2207040201 236
Ortsgemeinschaft Vamvakou 22070401 967
Vamvakou (Βαμβακού, η) 2207040101 931
Dendraki (Δενδράκιον, το) 2207040102 36
Σερίφης, ο 2207040103 0
Ortsgemeinschaft Dasolofos 22070403 297
Dasolofos (Δασόλοφος, ο) 2207040301 256
Kato Dasolofos (Κάτω Δασόλοφος, ο) 2207040302 41
Ortsgemeinschaft Eretria 22070404 550
Agios Charalambos (Άγιος Χαράλαμπος, ο) 2207040402 30
Argithea (Αργιθέα, η) 2207040403 77
Asprogeia (Ασπρόγεια, η) 2207040404 178
Eretria (Ερέτρια, η) 2207040401 152
Palaiomylos (Παλαιόμυλος, ο) 2207040405 113
Ortsgemeinschaft Zoodochos Pigi 22070405 184
Zoodochos Pigi (Ζωοδόχος Πηγή, η) 2207040501 184
Ortsgemeinschaft Kato Vasilika 22070406 276
Άνω Βασιλικά, τα 2207040602 134
Kato Vasilika (Κάτω Βασιλικά, τα) 2207040601 142
Ortsgemeinschaft Neraida 22070407 179
Neraida (Νεράιδα, η) 2207040701 152
Xylades (Ξυλάδες, οι) 2207040702 27
Ortsgemeinschaft Polydameio 22070408 228
Πολυδάμειον, το 2207040801 120
Rigaio (Ρήγαιον, το) 2207040802 108
Ortsgemeinschaft Revmatia 22070409 217
Revmatia (Ρευματιά, η) 2207040901 217
Ortsgemeinschaft Sitochoro 22070410 322
Sitochoro (Σιτόχωρον, το) 2207041001 322
Ortsgemeinschaft Skotoussa 22070411 356
Agia Triada (Αγία Τριάς, η) 2207041102 31
Άγιος Κωνσταντίνος, ο 2207041103 154
Άνω Σκοτούσσα, η 2207041104 0
Θετίδιον, το 2207041105 74
Skotoussa (Σκοτούσσα, η) 2207041101 97
Ortsgemeinschaft Chalkiades 22070412 363
Chalkiades (Χαλκιάδες, οι) 2207041201 363
Gemeindebezirk Farsala 220701 9.982
Stadtbezirk Farsala 22070101 9.337
Ρύζιον, το 2207010102 1
Σταθμός, ο 2207010103 38
Farsala (Φάρσαλα, τα) 2207010101 9.298
Chaidaria (Χαϊδάρια, τα) 2207010104 0
Ortsgemeinschaft Achilleio 22070102 208
Αχίλλειον, το 2207010201 208
Ortsgemeinschaft Vrysia 22070103 437
Vrysia (Βρυσιά, τα) 2207010301 437

Lage und Geografie

Larisa liegt im Nordosten der Region Thessalien und nimmt knapp ein Drittel von deren Gesamtfläche ein. Nach Norden und Nordosten hin grenzt Larisa an Zentralmakedonien, nach Norden und Nordwesten an Westmakedonien, im Süden an Mittelgriechenland und im Westen an die Regionalbezirke Karditsa und Trikala.

Im Nordosten findet sich an die Ägäis-Küste angrenzend der höchste Berg Griechenlands, der Olymp, mit einer Höhe von 2.917 m. Der Gipfel Mytikas mit der angegebenen Höhe befindet sich allerdings auf dem Gebiet der Region Zentralmakedonien. Südöstlich des Olymps durchquert der größte Fluss Thessaliens, der Pinios, von Südwesten nach Nordosten das enge Tempe-Tal, das das Massiv des Olymps von dem des Ossa (Höhe 1.987 m) abgrenzt. Das Ossa-Massiv bildet die weiter südlich gelegene Begrenzung des Regionalbezirks nach Osten zur ägaischen Küste hin. Das Ossa-Massiv geht in südöstlicher Richtung in das Pilion-Gebirge über, das vom Festland aus auf die Pilion-Halbinsel weiterführt. Letztere gehört zum Regionalbezirk Magnisia.

Die Nordgrenze Larisas bilden von Osten nach Westen vier Bergmassive: Im Nordosten der Olymp und seine südsüdöstliche Fortsetzung, der Kato Olymbos. Westlich davon erhebt sich das Titaros-Massiv mit einer maximalen Höhe von 1.839 m, das in nordöstlicher Richtung in die Pieria-Berge übergeht. Sowohl Titaros als auch Pieria-Berge bilden die südliche Begrenzung des Tals des Flusses Aliakmonas. Das Titaros-Massiv ist auch der nördlichste Punkt des Gebiets. Zwischen Titaros und Kato Olymbos sowie dem Olymp verläuft über einen Pass die Nationalstraße 13 von Elassona nach Katerini. Elassona liegt westlich des Kato Olymbos, südwestlich des Olymp und südlich des Titaros in einer Hochebene, die vom Elassonitis-Fluss durchströmt wird. Südwestlich des Titaros-Massivs erhebt sich der Kamvounia. Zwischen Kamvounia und Titaros führt über einen Pass und durch das Tal des Flusses Sarandaporos die Nationalstraße 3 von Kozani nach Larisa. Der Kamvounia bildet die nordwestliche Ecke des Regionalbezirks. Am südlichen Ausläufer des Kamvounias liegt die Ortschaft Krania Elassonas. Südlich des Kamvounia führt die Nationalstraße 26 von Elassona über Krania Elassonas und Deskati nach Kalambaka.

Die nördliche Westgrenze Larisas wird vom Verdikoussa-Gebirgszug mit einer maximalen Höhe von 1.424 m gebildet. Die langsam abfallenden Ausläufer des Verdikoussa bilden die westliche Begrenzung der Ebene von Larisa. Am Schnittpunkt zwischen den Verdikoussa-Ausläufern und den Ausläufern des Kato Olymbos am Austritt des Flusses Titarisios aus dem Verdikoussa-Massiv liegt die Stadt Tyrnavos im Nordwesten von Larisa. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Gebiets. Die südlichen Abhänge des Verdikoussa enden am Nordufer des Pinios, der von Westen aus Trikala kommend nach Osten in Richtung Larisa fließt. In der Talenge von Koutsero betritt der Pinios das Gebiet und schwenkt von seinem ursprünglich nach Osten hin gerichteten Kurs nach Norden ab und umfließt in einem ostwärts gerichteten Bogen eine Bergkette, um anschließend in die Ebene von Larisa einzutreten. Nach Durchfluss durch die Stadt Larisa, unter anderen mit Bildung einer Flussinsel, schwenkt der Pinios nach Norden auf die Südflanke des Kato Olymbos zu. Nach Zufluss des Titarisios-Flusses am Fuß des Kato Olymbos dreht der Flussverlauf nach Nordosten und tritt in das Tempe-Tal zwischen Ossa im Süden und Kato Olymbos und Olymp im Norden ein. Hier endet zugleich der Norden der Ebene von Larisa.
Karte des Regionalbezirks Larisa auf Basis eines NASA-Satellitenbildes

Den südlichen Teil der Westgrenze des Regionalbezirks bilden Hügelketten, die die Ebene von Larisa von der Ebene von Karditsa und Palamas abgrenzen. Im Südwesten dieses Hügellandes findet sich die Stadt Farsala, das städtische Zentrum im Süden des Gebiets. Westlich von Farsala kreuzen sich bei Stavros die Bahnlinien Thessaloniki–Athen und Volos–Trikala. Die südwestliche Grenze Larisas bildet der Berg Narthakio. Die südliche Grenze Larisas wird in ihrem westlichen Teil durch die nördlichen Ausläufer des Othris-Gebirges gebildet, die Ori Gouras mit einer maximalen Höhe von 1.291 m. Die südöstliche Grenze verläuft im Abstand zur Bucht von Almyros am Pagasischen Golf bis zum südöstlichen Ende der Ebene von Larisa. Dort – nordwestlich von Volos – befindet sich ein trockengelegter See zwischen den Ortschaften Stefanovikio und Kanalia, der das Ende des südöstlichen Ausläufers der Ebene von Larisa markiert und bereits größtenteils auf dem Gebiet Magnisias liegt.

Die Ebene von Larisa, die mit der Stadt Larisa in ihrer Mitte zugleich den geographischen Mittelpunkt des Gebiets darstellt, hat die Form eines auf dem Kopf stehenden Ypsilon, wobei das kopfstehende Ende etwas verkürzt ist.
Geschichte

Die Präfektur Larisa wurde durch Eingliederung des zuvor unter Besatzung des osmanischen Reiches stehenden Thessalien 1881 in das damalige Königreich Griechenland erschaffen. In der ursprünglichen Form umfasste sie den gesamten Osten Thessaliens und damit auch den heutigen Regionalbezirk Magnisia, der 1947 abgespalten und mit dem Verwaltungssitz Volos eine eigene Präfektur wurde.
Verkehr

Der Hauptverkehrsträger sowohl im öffentlichen wie auch im wirtschaftlichen und privaten Verkehr ist der Straßenverkehr. Der Regionalbezirk hat ein Netz von gut ausgebauten Straßen:

Die Autobahn 1 (Europastraße 75; Thessaloniki–Katerini–Larisa–Lamia–Athen) führt von Norden aus Thessaloniki und Katerini kommend über das Tempe-Tal am Olymp vorbei nach Lamia, Volos und Athen. Die Autobahn 1 erreicht nach der Ortschaft Platamonas am meeresseitigen Eingang des Tempe-Tals den Regionalbezirk Larisa. Sie schwenkt nach vorherigem Verlauf entlang der ägäischen Küste nach Südwesten und führt durch das Tempe-Tal als zweispurige Landstraße bis zu dessen südwestlichem Ende bei Evangelismos. Ab Evangelismos ist die Autobahn im gesamten Gebiet des Regionalbezirks mit zwei Richtungsfahrbahnen mit jeweils mindestens zwei Fahrspuren und einem Standstreifen ausgebaut. Die Autobahn 1 schwenkt nach Evangelismos auf südliche Richtung und führt östlich der Stadt Larisa an ihr vorbei. Bei Nikea ändert die Autobahn 1 ihren Verlauf in südöstliche Richtung und verlässt bei Mega Monastiri den Regionalbezirk in Richtung Velestino und Volos. Sie ist die mit Abstand wichtigste Straßenverbindung.
Die Nationalstraße 1 (Thessaloniki–Katerini–Larisa–Lamia–Athen) ist in Larisa fast vollständig durch die Autobahn 1 ersetzt, ausgenommen der Abschnitte, die im Gegensatz zur Autobahn mitten durch Ortschaften und Städte führen (hier vor allem Larisa).
Die Nationalstraße 3 (Europastraße 65; Florina–Kozani–Larisa–Farsala–Lamia) kommt aus nordwestlicher Richtung nach Überquerung des Polyfytos-Sees (Aliakmonas-Stausee) und Passage der Ortschaft Servia im Regionalbezirk Kozani in das Gebiet Larisas. Sie passiert dabei von Servia aus kommend die Passhöhe zwischen dem östlich gelegenen Titaros-Gebirge und dem westlich gelegenen Kamvounia-Massiv entlang des Sarandaporos-Flusses und tritt nördlich der Ortschaft Sarandaporo in den Regionalbezirk ein. Nach Abstieg aus dem Titaros-Massiv erreicht sie die Hochebene von Elassona mitsamt der gleichnamigen Stadt und führt weiter in südsüdöstliche Richtung über Tsaritsani nach Larisa. Larisa wird in südlicher Richtung verlassen, wobei die Nationalstraße 3 ihre Richtung ab Zapio nach Südsüdwesten ändert und Farsala erreicht. Von Farsala aus verschwenkt die Nationalstraße in westsüdwestlicher Richtung an der Nordflanke des Berges Narthakio vorbei nach Neo Monastiri in Fthiotida und verläuft dann nach Süden in Richtung Lamia über die westlichen Ausläufer des Othris.
Die Nationalstraße 6 (Europastraße 92; Igoumenitsa–Ioannina–Kalambaka–Trikala–Larisa–Volos) erreicht den Regionalbezirk Larisa aus Trikala in westlicher Richtung bei Koutsero und dem Koutsero-Engpass des Pinios-Flusses im Westen, den sie auf der Strecke Trikala–Larisa begleitet. Von Koutsero führt die Nationalstraße 6 weiter in östlicher Richtung nach Larisa, durchquert die Stadt und verlässt diese in südöstlicher Richtung über Platykambos nach Stefanovikio und anschließend Volos. Sie verläuft dabei parallel zur Bahnstrecke Larisa–Volos.
Die Nationalstraße 13 (Katerini–Elassona) führt von Katerini in Pieria nach Südwesten in Richtung Elassona im Norden des Regionalbezirks mittels eines bogenförmigen Verlaufes zwischen den Bergmassiven des Olymp im Osten und Titaros und Ori Pieria im Westen. Sie stellt in Kombination mit der Nationalstraße 3 eine alternative Route nach Katerini und Thessaloniki dar, ist aufgrund der gebirgigen Trasse und des Ausbauzustandes als Landstraße aber keine gleichwertige Straßenverbindung im Vergleich zur Autobahn 1.
Die Nationalstraße 26 (Elassona–Deskati–Kalambaka) kommt aus westlicher Richtung (Kalambaka) zwischen Deskati und Krania Elassonas südlich des Kamvounia-Massivs. Sie endet in der Nähe von Elassona.
Die Nationalstraße 30 (Arta–Trikala–Karditsa–Farsala–Volos) verläuft im Süden von West (Sofades, Karditsa) nach Ost (Nea Anichialos, Volos). Sie passiert dabei Farsala.

Einzelnachweise
Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)

Regionalbezirke in Griechenland
Attika Athen-NordAthen-SüdAthen-WestAthen-ZentrumInselnOstattikaPeiraiasWestattika
Epirus ArtaIoanninaPrevezaThesprotia
Ionische Inseln IthakiKefaloniaKorfuLefkadaZakynthos
Kreta ChaniaIraklioLasithiRethymno
Mittelgriechenland ViotiaEvoiaEvrytaniaFokidaFthiotida
Nördliche Ägäis ChiosIkariaLesvosLimnosSamos
Ostmakedonien und Thrakien DramaEvrosKavalaRhodopiThasosXanthi
Peloponnes ArgolidaArkadiaKorinthiaLakoniaMessinia
Südliche Ägäis AndrosKalymnosKarpathosKea-KythnosKosMilosMykonosNaxosParosRhodosSyrosThiraTinos
Thessalien KarditsaLarisaMagnisiaSporadenTrikala
Westgriechenland AitoloakarnaniaAchaiaIlia
Westmakedonien FlorinaGrevenaKastoriaKozani
Zentralmakedonien ChalkidikiImathiaKilkisPellaPieriaSerresThessaloniki

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M

N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World