- Kunst Galerie -

 

.

Region : Zentralmakedonien
Regionalbezirk : Pieria

Pieria

Pieria

Methoni ist ein am Meer liegendes Dorf, 996 Einwohner (Stand 2001), Teil der gleichnamigen Munizipalität von Pieria. Sitz der Munizipalität ist Makrygialos. Benannt ist der Ort nach dem antiken Methone.

Methone (griechisch Μεθωνη, auch trakisches oder makedonisches Methone genannt) war eine Polis im Antiken Griechenland an der Küste des Thermaischen Golfs nahe der Stadt Pydna in der heutigen griechischen Provinz Pieria.

Methone wurde in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts v. Chr. von Siedlern aus Eretria gegründet. Im Gegensatz zur übrigen Pieria wurde Methone nicht von Makedonien beherrscht, sondern war Verbündete Athens und seit 334 v. Chr. Mitglied beider Attischer Seebünde. 355/354 v. Chr. wurde die Stadt von makedonischem König Philipp II., der dabei durch einen Pfeil ein Auge verlor, belagert. Den Einwohnern erlaubte Philipp II. nach deren Kapitulation den freien Abzug; er ließ die Stadt schleifen und verteilte das Land an Makedonen.

Strand in Methoni Pieria

Axion Esti Kloster

In der Umgebung von Methoni ist das Kloster Axion Esti, gegründet von Pater Tarasios.

Methoni ist mit Agiannis (wo ein Campingplatz existiert) Teil des gleichnamigen Distikts. Die früheren Türkischen Einwohner verliessen das Dorf 1913 und es kamen Einwohner von Katafygio in Kozani. Flüchtinge aus Thrakien im Jahr 1918 und aus Pontos 1922 kammen hinzu. Die zentrlae Kirche in Methoni ist gewidmet den Aposteln Petrus und Paulus. Andere Kirchen sind Agia Varvara, Agios Nikolaos, Panagia.

Teilung der Munizipalittät mit 3946 Einwohner (Stand 2001)

Makrygialos, Rathaus

Nea Agathoupoli

Strand , Nea Agathoupoli

Nea Agathoupoli ist ein am Meer liegendes Dorf das 1929 von Flüchtlingen aus Agathoupoli / Ost-Thrakien gegründet wurde.

Palaio Eleftherochori

Heroon, Palaio Eleftherochori

Palaio Eleftherochori "altes Freiheitsdorf", ist ein Dorf gegründet von Flüchlingen aus dem Pontos. Die Einwohner leben hauptsächlich von der Landwirtschaft (Tabak, Getreide, Baumwolle). Die Zentralkirche ist dem heiligen Athanasios (Agios Athanasios) gewidmet. Das Dorf hat eine Hauptschule und eine Arztpraxis.

Literatur

R. Malcolm Errington - Methone, Stadt in der makedonischen Pieria - in: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Heraus. Hubert Cancik und Helmuth Schneider. Band VIII, Verlag J. B. Metzler - 2000 - S. 98-99 - ISBN 3-476-01470-3

Munizipalität der Präfektur Pieria

Aiginio | Anatolikos Olympos | Dion | Elafina | Katerini | Kolindros | Korinos | Litochoro | Methoni | Paralia | Petra | Pieries | Pydna

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World