- Kunst Galerie -

 

 

.

Kadmos verstreut Drachenzähne, Maxfield Parrish, 1908

Kadmos verstreut Drachenzähne, Maxfield Parrish, 1908

Kadmos (Griechisch Κάδμος) ist eine (männliche) Gestalt aus der griechischen Mythologie. Er war der Sohn des phoinikischen Königs Agenor von Sidon. Dieser war untröstlich über den Verlust seiner Tochter Europa, die Zeus ihm geraubt hatte. Also hieß er ihren Bruder Kadmos sich auf die Suche nach der verlorenen Tochter zu machen.

Auf seiner Reise nach Griechenland landete er an der Insel Thera, stiftete einen Tempel und brachte den Bewohnern die Kunst des Schreibens. Da ganz Griechenland zwischen dem 12. und 8. Jahrhundert v. Chr. eine schriftlose Epoche erlebte, das sogenannte Dunkle Zeitalter, scheint die Geschichte einen wahren Kern zu haben. Schon früh zeigte sich, dass Kadmos und sein Gefolge wohl keinen Erfolg haben würden, doch konnten und wollten sie nicht mit leeren Händen zurückkehren. Also wandte sich Kadmos an das delphische Orakel und fragte es um Rat. Ihm wurde geweissagt, ihm würde ein Rind begegnen, dem er folgen sollte und dort, wo es sich niederließ, sollte er eine Stadt gründen.

Kaum hatte Kadmos die Höhle des Orakels verlassen, so sah er auch schon das Rind. Er folgte ihm über eine weite Strecke, bis es sich endlich im Gras niederließ. Er gab denen, die mit ihm gegangen waren den Auftrag, Wasser aus einem nahen Quelle zu holen, um Zeus ein Dankopfer darzubringen. Der Wald, in dem die Quelle lag, wurde jedoch von einem gräßlichen Untier, einem Drachen bewohnt, der alle Wasserholer tötete. Nachdem Kadmos lang nichts von seinen Gefährten gehört hatte, machte er sich schließlich selbst auf. Auch er traf auf den Drachen, jedoch gelang es ihm die Bestie zu töten. Da begab sich Pallas Athene herab zu Kadmos, und befahl ihm, die Drachenzähne in den Boden zu pflanzen.

Kadmos und Harmonia, Evelyn De Morgan

Kadmos und Harmonia, Evelyn De Morgan

Aus den Zähnen erwuchsen eiserne Männer, die sich gegenseitig bekämpften, bis 5 von ihnen sich zum Frieden bereit erklärten. Nun bauten die sechs an der Stelle eine Stadt, wie Apollon es durch sein Orakel befohlen hatte und gaben ihr den Namen Theben. Die Könige des Landes Ahhijawa (siehe auch:mykenische Kultur) sahen im 13. Jh. v. Chr. Kadmos als ihren Ahnherrn.

Griechische Mythologie

Ein Drache tötet die Gefährten von Kadmos, Haarlem

Griechische Mythologie

Kadmos und der Drache

Kadmos, Asteas

Kadmos, Asteas

Vorgänger kein Vorgänger

König von Theben 15. Jahrh. v. Chr.(fiktive Chronologie)

Nachfolger Pentheus

Siehe auch: Theben

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World