- Kunst Galerie -

 

 

.

Ottomanische Periode

Russisch Türkische Kriege zwischen 1768-92 helfen die Griechen sich ein freies Griechenland vorzustellen, trotz des Versuchs von Klemens Wenzel Lothar Nepomuk von Metternich, einem Gegner von Demokratie und Liberalismus, Revolutionen zu unterdrücken. Unterstützt wird die Idee von im Ausland lebenden Griechen wie Rigas Ferraios und Adamation Korais.

Filiki Etaireia

Griechische Revolution 1821 (später wurde der 25 März 1821 als Startdatum der Revolution definiert. Eine vorausgehende Revolte von Alexander Ypsilantis in Wallachei Moldawien war nicht erfolgreich)

Die Revolution wird unterstützt von "Philhellenen", wie Lord Byron, Künstlern wie Delacroix, bis zu Ärzten aus den Vereinigten Staaten.

Nach Erfolgen der Griechen wie der vernichtende Schlag unter der Leitung von Theodoros Kolokotronis gegen das Heer von Dramalis, wird eine Ägyptische Flotte nach Griechenland geschickt. Mehmet ali aus Kavala schickt seinen Adoptivsohn Ibrahim Pascha mit einem Heer unterstützt und organisiert von Beratern aus Frankreich. Trotz des Widerstands bei der auch der amnestierte Theodoros Kolokotronis teilnimmt sieht es so aus als wäre die Revolution gescheitert. Nach drei Jahren entschliessen sich Frankreich, Großbritannien und Russland Griechenland zu helfen. Eine Flotte der drei Großmächte vernichtet in weniger als drei Stunden die Türkisch-Ägyptische Flotte in der Seeschlacht von Navarino

Republik der Ionischen Inseln

Nach der Schlacht von Navarino und einem neuen Türkisch russischen Krieg schließlich am

3.2.1830 Londoner Protokoll. Erkennung der Autonomie Griechenlands. Etwa 800000 Einwohner leben in dem befreiten Teil Griechenlands.

Griechisches Mädchen, 1835

Als Geschenk erhält Georg I von Großbritannien, und damit Griechenland, die Ionischen Inseln.

Charilaos Trikoupis Ministerpräsident

1893 Kanal von Korinth wird fertiggestellt ( Kaiser Nero hatte vergeblich versucht wie andere vorher ein Kanal zu bauen)

Griechisch Türkischer Krieg 1897

Aufstand von Kreta, 1897 gegen die Türken, nach einer Periode als Teilautonomer Staat , Teil Griechenlands

Auswanderung von 10% der Bevölkerung aus finanziellen Gründen hauptsächlich nach Amerika

Liste der Griechischen Ministerpräsidenten

Erster Weltkrieg, Epirus, Teile Makedoniens / Thrakiens sowie Insel der Ägais werden befreit. Griechenland an der Seite der Siegermächte.

Megali Idea (Griechenland der 2 Kontinente und 5 Meere)

Balkankriege , Bulgarische, Griechische, Serbische Offensive gegen Türkische Besetzung, Befreieung von Ioannina und Thessaloniki.

1913 König Georg I Attentat, Nachfolger König Konstantin I.

1914 Erster Weltkrieg, Unterschiedliche Meinungen zwischen Konstantin I und Venizelos (Bevölkerung gespalten in Demokraten und Königstreue). Konstantin I mit seinem Verhältnis zu Deutschland will eine neutrale Stellung Griechenlands (der König weigert den gewählten Venizelos 1916 als Ministerpräsident anzuerkennen). 1917 wird der Sohn von Konstantin Alexander neuer König.

Saloniki , Katastrophe 1917

1920 König Alexander stirbt, als Folge des Kriegs Erweiterung des Territoriums von Griechenland, Thrakien, Teile von Kleinasien. König Konstantin I wieder König nach Rückkehr.

Kleinasiatische Katastrophe, 1922. (Unterstützung der Türken durch die Franzosen), Viele Tausende Griechen in Kleinasien sterben. Bevölkerungsaustauch (mit Ausnahme von Konstantinopel und Westthrakien), Flüchlinge gründen in Griechenland neue Städte wie Nea Alikarnassos, Nea Ionia, oder Nea Smyrni benannt nach den verlassenen Städten in Kleinasien. Georg II , Sohn von Konstantin I neuer König.

Vertrag von Lausanne

1925/6 Pangalos Diktatur.

1928-1933 Venizelos Minsterpräsident.

1936 Ioannis Metaxas, 4 August Diktatur (Unterstützt vom König nachdem die kommunistische Partei wegen einer Pakt Situation trotz der wenigen Sitze als Gefahr angesehen wird). Die Unterdrückung der "linken" führt zu deren Stärkung die sich im Untergrung politisch und militärisch organisiert. Metaxas versucht in den folgenden Jahren Griechenland soweit es möglich ist aufzurüsten. Der Krieg mit Italien war unausweichlich, während der Osterzeit 1940 wurde das Kriegschiff Elli in Tinos torpediert.

Mussolini fordert 1940 das Recht zum Durchmarsch seiner Truppen durch Griechenland. Angeblich war die Antwort von Metaxas ein einfaches "OCHI", d.h. Nein. Griechisch Italienischer Krieg, die erste Niederlage der Achsenmächte. Nationalfeiertag , sogenannter "Nein Tag" oder "OCHI" Tag (28 Oktober).

Luftlandeschlacht um Kreta

Until now, we knew that Greeks were fighting like heroes. From now on shall we say that the heroes fight like Greeks
Winston Churchill

Trotz des heroischen Widerstands wird Griechenland von der Deutschen Armee besetzt. Hundert Tausende sterben als Folge der Besatzung aus Hunger, im Kampf oder aus Vergeltung für die Angriffe griechischer Partisanen. Noch schlimmer ist der folgende Bürgerkrieg der nicht erlaubt die finanzielle Unterstützung wirtschaftlich zu nutzen wie etwa in Deutschland wo das Wirtschaftswunder initiert wird (in Griechenland einige Jahre später).

"Dekemvriana", Dezember 1944

Bürgerkrieg

Ende August 1949 , Niederlage der Partisanen (die man als Banditen bezeichnet, "symmorites") nach einem fünfjährigen Kampf, verlassen sie Griechenland. Großbritannien das von Amerika abgelöst wird unterstützt den Kampf gegen die Kommunisten.

A. Papagos Ministerpräsident

1952 Griechenland Mitglied der NATO,

Konstantinos Karamanlis, Ministerpräsident, Aufbau der Infrastruktur

Karamanlis verlässt Griechenland nach Streit mit der Königsfamilie

Georgios Papandreou Minsterpräsident

Diktatur 1967

1973 November Athener Polytechnikum, Studenten protestieren gegen die Diktatur, das Hauptor des Polytechneion wird von einem Panzer niedergewalzt.

Brigadegeneral Ioannidis an Stelle von Papadopoulos

1974 ist ein besonderes Jahr in der Geschichte Griechenlands. Versuch der Vereinigung Zyperns mit Griechenland, in Zypern unter der Leitung von Nikos Sampson. Türkei schickt Truppen und besetzt den Nordteil, Entstehung eines nicht anerkannten Pseudostaates Nordzypern, nach langer Zeit Ende des "Parakratos", des Nebenstaats. Ende der Diktatur.

24 Juli 1974 Rückkehr von Konstantinos Karamanlis aus Paris um zwei Uhr Morgens in Athen mit einem Privatflugzeug.

3 September 1974 aus PAK wird die Partei PASOK gegründet, die Panhellenische Sozialistische Bewegung.

Abschaffung der Monarchie.

12 Juni 1975 Karamanlis stellt den Antrag auf Aufnahme Griechenlands in die Europäische Gemeinschaft. KP (Verbot aufgehoben) und Andreas Papandreou gegen die EG ("Schweden Model")

1981 Andreas Papandreou Ministerpräsident.

Maniates, Germanos Palion Patron , Souliotisses,

Souliotisses, Tod von Ali Pasha, Tod von Savvas Kaminaris,

Chios Massaker, Seeschlacht von Spetses, Seeschlacht von Patras,

Belagerung von Messolonhi, Lord Byron am Grab von Markaros Botsaris, Schlacht von Salona,

Festnahme von Athanasios Diakos, George Canning in Griechischer Tracht,

Seeschlacht von Navarino, Seeschlacht von Gerontas, Seeschlacht von Tenedos,

Schlacht von Lala, Schlacht von Alamana,

Koenig Otto of Greece und Amalia, Gennadios in der Taverne Oraia Ellas, Koenigin Amalia mit dem Botschafter Frankreichs,

Arkadi Kloster, Hegoumenos Gabriel, Kreta von der Tuerkei geschlachtet, Begraebnis von Kreta,

Die Oestliche Frage, Die Verantwortlichen fuer unsere Lage, Exekution von Trikoupis,

Schlacht in Kallipefki, Battle of Domokos, Schlacht von Domokos,

Griechische Flotte, 1897, Griechenland und Rumaenien, Mord von Deligiannis,

Demonstration , 14 September 1909 , Papadrakos,

Proklamation von Koenig George, 5ter Oktober 1912,

Schlacht von Elassona,

Begraebnis von Deligiannis, Die Bombardierung der Schlachtschiffes Fetih Bulent, Schlacht von Sarantaporo,

Schlacht von Sarantaporo, Befreiung von Mytilene, Befreiung von Kozani,

Kyriakoulis Mavromichalis im Parlament,

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Index

Hellenica World