>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Kreta
Präfektur : Heraklion

Regierungsbezirk Iráklion

Ligortynos ist ein Dorf mit 481 Einwohner im Jahr 2001, Teil des gleichnamigen Distrikts der Munizipalität von Asterousia der Präfektur von Herakleion in der Provinz Monofatsi.

In südlichen Teil von Ligortynos sind Ruinen einer Byzantinischen Kirche erhalten (Agia Triada). Die Hauptkirche ist den heiligen Charalambos (Agios Charalambos) gewidmet.

Ligortynos hat einen Kulturverein

Distrikt von Ligortynos

  • Ligortynos / Δ.δ. Λιγορτύνου [ 642 ]
    • Ligortynos / η Λιγόρτυνος [ 481 ]
    • Kefalados / ο Κεφαλάδος [ 45 ]
    • Plakiotissa / η Πλακιώτισσα [ 116 ]

Zu dem Distrikt von Ligortynos gehört ausser Ligortynos noch Plakiotissa und der Ort Kefalados mit 45 Einwohner, früher bekannt auch als Kefalades. Der Ort ist 3 km SW von Ligortynos und 41.8 km von Iraklio entfernt. Kefalados hat 2 Kirchen, Agios Georgios und Agia Anastasia

Die heutigen Einwohner stammer aus Anogeia Mylopotamou , Plakiotissa und Kleinasien (Kaisareia, Pontos, Ikonio) die nach der kleinasiatischen Katastrophe in Lygortynos eine neue Heimat fanden.

Im Jahr 1271 war der Ort bekannt als Legordine. In Dokumenten von Venedig wird Ligortino am Ende des 16ten Jahrhunderts erwähnt mit damals 193 Einwohner. Im Kastrofylakas werden auch die Ortschaften Chieffala mit 41 Einwohner und Plachiotissa mit 94 Einwohner erwähnt.

In der Osmanischen Zeit lebten Türken in Ligortynos. Im Jahr 1834 lebten 15 Türkische Familien in Ligortynos, 2 in Plakiotissa und 8 in Kefalades. Im Jahr 1881 lebten entsprechen in diesen Orten 163, 38 und 39 Türken.,

    Antikes Griechenland

    Griechenland im Mittelalter

    Griechenland in der Neuzeit

    Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

    Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

    Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

    Zypern

    Hellenica Bibliothek - Scientific Library

    Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

    Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
    Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

    Griechenland - Geographie

    Griechenland

    Index

    Hellenica World