>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Ionische Inseln
Präfektur: Lefkas

Meganisi ist eine griechische Insel die zur Inselgruppe der Ionischen Inseln gehört. Der Name bedeutet: "Die Große (Insel)".

Lage

Die Insel liegt im Ionischen Meer im Westen Griechenlands.

Die Koordinaten sind: 39°40'N und 20°47'O.

Meganisi ist durch einen nur 800 Meter breiten Sund von der deutlich größeren Nachbarinsel Lefkas im Westen getrennt. Der Hafenort Nidri auf Lefkas ist gut 7 Kilometer entfernt. Die Entfernung zum griechischen Festland im Osten beträgt etwa 9 Kilometer, die nach Athen 260 Kilometer.

Beschaffenheit

Meganisi besitzt eine unregelmässige Form die grob an ein "C" erinnert. Sie besteht aus einem im Norden gelegenen Hauptteil und einer langen sich Richtung südosten erstreckenden und nur wenige hundert Meter schmalen Landzunge. Die länge beträgt 11 Kilometer; die max. Breite im Norden (in West-Ost-Richtung) 6 Kilometer. Die Oberfläche misst 19,85 km². Die bewaldete Insel ist eher hügelig und erreicht eine Höhe von 267 (lt. anderen Quellen 297) Metern.

Auf der Insel leben nach offiziellen Angaben 2000 Einwohner, wobei hier wie auch auf vielen anderen griechischen Inseln die Zahl der Bewohner zwischen dem Sommer- und dem Winterhalbjahr starken Schwankungen unterlegen ist. Die Einwohner verteilen sich auf die beiden Hafenorte Vathi und Spartochori sowie auf die dritte im Inselinneren gelegene Ortschaft Katomeri.

Verkehr

Der nächste Flughafen befindet sich in Preveza auf dem Festland.

Die beiden Hafenorte werden in der Regel mehrmals täglich mit Fähren von Nidri auf Lefkas angefahren. Zwischen den Inselorten und den wichtigsten Stränden bestehen Busverbindungen.

Wirtschaft und Tourismus

Die Landwirtschaft spielt auf Meganisi eine immer geringere Rolle. Es gibt Olivenhaine, Obst- und Gemüseanbau sowie Viehzucht. Auch die Fischerei geht aufgrund der Überfischung der umliegenden Gewässer stetig zurück.

Der Tourismus hingegen wird immer bedeutender. Auch wenn die Insel bisher vom Pauschaltourismus verschont wurde so stehen immer mehr Gästebetten in Hotels, Apartments und Privatquartieren zur Verfügung.

Meganisi besitzt zwar keine historischen Fund- und Ausgrabungsstätten, verfügt aber über einige schöne Strände und mehrere sehenswerte Höhlen. Die Insel ist beliebt bei Seglern, Surfern und Taucher sowie bei Individualtouristen.

Teilung von Meganisi:

  • Katomerion / Δ.δ. Κατωμερίου -- το Κατωμέριον [ 492 ]
  • Vathy / Δ.δ. Βαθέως -- το Βαθύ [ 145 ]
  • Spartochorion / Δ.δ. Σπαρτοχωρίου [ 455 ]

Weblink

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World