- Kunst Galerie -

Katerina Fotinaki (griechisch Κατερίνα Φωτεινάκη, geboren in Athen) ist eine griechische Gitarristin, Sängerin und Komponistin. Sie gehört zur jungen Generation griechischer Diaspora-Künstler in Paris. Nach siebenjähriger Zusammenarbeit mit Angélique Ionatos brachte sie 2014 ihr erstes Soloalbum mit eigenen Kompositionen heraus.

Biografie

Katerina Fotinaki wuchs in Athen auf. Sie studierte Klassische Philologie an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen mit Diplom-Abschluss. Während ihres Studiums beschäftigte sie sich mit Rhythmik und Metrik antiker Dichtungen, besonders der griechischen Poesie. Parallel dazu bildete sie ihre Sopran-Stimme in Workshops bei Spyros Sakkas aus.

2005 assistierte sie bei einer Inszenierung der Orestie auf dem Festival d’Athènes,[1] wo Angélique Ionatos sie entdeckte und einlud, an der szenischen Wiederaufführung ihrer Komposition Sappho de Mytilène in Belgien und der Schweiz mitzuwirken. Katerina Fotinaki verließ Griechenland im Jahr 2006. Seitdem lebt sie in Paris und begleitet Ionatos mit Konzertgitarre und Gesang im Duett oder im Ensemble bei Konzerten. 2008 nahm sie mit ihr ein Album auf. Ihre musikalische Ausbildung vervollständigte sie am Konservatorium von Gennevilliers, wo sie u. a. Komposition bei Bernand Cavanna studierte.[2]

Im Dezember 2011 gewann sie bei einem von der Alexander-Onassis-Stiftung durchgeführten nationalen Songwriter Wettbewerb in Athen den ersten Preis für ihr Lied To Oniro (Der Traum) nach einem Gedicht von Dionysios Solomos.[3] Mit dieser Auszeichnung wurde das Projekt ihres Soloalbums Tzitzikia (Zikaden) geboren, für das sie Lyrik zeitgenössischer griechischer Dichter wie Odysseas Elytis als auch eigene Texte vertonte und interpretierte.[4] Ihr Gesang und Gitarrenspiel wird begleitet von Bandoneon, Harfe und Bratsche.

Tzitzikia wurde 2014 von Le Monde unter die fünf besten Alben des Jahres in der Kategorie Weltmusik gewählt.[5]


Diskografie

2008: Comme un jardin la nuit (CD-DVD), Gitarren- und Gesangsduett mit Angélique Ionatos, Accords Croisés-Harmonia Mundi
2014: Tzitzikia (Les Cigales) (CD), Accords Croisés-Harmonia Mundi

Weblinks

Spell - Ξόρκι, Website ihres Solo-Programms von 2015/2016 (engl.)
Youtube-Channel von Katerina Fotinaki
Katerina Fotinaki bei Accords Croisé

Einzelnachweise
Katerina Fotinaki, Biografie auf der Website von Angélique Ionatos
Katerina Fotinaki chante la Grèce, France Culture, 14. April 2013
(grk) «Les prix de la composition de chanson - fondation Onasis», culturenow.gr
Angélique Ionatos et Katerina Fotinaki. Les enchanteresses venues des Grèce, in: Paris-ci la culture. Le Magazine, No 3, Januar 2013, S. 8–22 (pdf)
2014 en musique: nos tympans font le bilan, Le Monde, 30. Dezember 2014

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechen, Antike

Griechen

Griechenland

Index

Hellenica World