- Kunst Galerie -

 

.

<===---+---===>

Arkesilaos II. war 565/60 - 555/50 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Battos II. König von Kyrene

Arkesilaos, der den Beinamen der Harte trug, hatte neben den Schwierigkeiten mit den einheimischen Stämmen auch noch hausinterne Nöte geschaffen. Sein autoritärer Führungsstil bewegte seine Brüder, die Residenzstadt zu verlassen und eine neue Ansiedlung namens Barke, im Westen der Kyrenaika, zu gründeten. Von dort aus sabotierten die abtrünnigen Geschwister ihren Bruder und wiegelten die Einheimischen zu Unruhen auf.

Beim Rachefeldzug des Arkesilaos wurden den Libyer zunächst weit nach Osten zurückgeworfen, doch dann erfochten die in die Enge getriebenen Stämme bei Leukon einen glänzenden Sieg. Der König verlor 7000 Hopliten. Der bald darauf ernsthaft erkrankte Arkesilaos fiel einem Attentat seines Bruders[1] Learchos (oder Laarchos) zum Opfer, der nach der Herrscherwürde strebte. Seine Witwe Eryxo rächte ihn jedoch später.


Wiegen von Silphium in der Präsenz von König Arkesilaos II von Kyrene c. 560- 550 v. Chr.

<===---+---===>

Quellen

Herodot: Historien, 4, 160 –161.

Anmerkung

  1. ↑ Bei Plutarch ist er ein Freund (Plut. mul. virt. 260).

Vorgänger Battos II.

König von Kyrene 565/560 - 555/550 v. Chr.

Nachfolger Battos III.

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος



Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechen, Antike

Griechen

Griechenland

Index

Hellenica World