- Kunst Galerie -

 

 

.

Griechische Mythologie

Athena (verkleidet) und Telemachos

Telemachos (griech. Τηλέμαχος) ist im altgriechischen Mythos der Sohn des Odysseus und der Penelope.

Mythische Lebensgeschichte

Er war bei der Abreise des Vaters zum Trojanischen Krieg noch ein Kind. Herangewachsen, erhielt er von Athene den Rat, bei Nestor in Pylos und Menelaos in Sparta Erkundigungen über den Vater einzuziehen; am letzteren Ort erfuhr er, dass derselbe noch lebe. Nach Hause zurückgekehrt, traf er bei dem Sauhirten Eumäos seinen von Pallas Athene in einen Bettler verwandelten Vater. Dieser gab sich ihm zu erkennen, und Telemach stand hierauf dem Vater bei der Tötung der Freier bei.

Seine spätere Geschichte wird verschieden erzählt. In einer Version wird er nach dem Tod des Odysseus von seinem Halbbruder Telegonos nach Aiaia entführt, wo ihn Kirke zum Mann nimmt und ihm die Unsterblichkeit schenkt. (vgl. Telegonos).

Telemach als Gegenstand von Musik, Theater, Malerei und Literatur

Telemachs Erlebnisse im Reich der Kalypso werden in Alessandro Scarlattis Oper "Telemaco" aus dem Jahr 1718 in Szene gesetzt. Seine Geschicke behandelt der berühmte Entwicklungsroman von Fénelon: "Les aventures de Télémaque" (erstmals 1733 auf Deutsch "Die seltsamen Begebenheiten des Telemach"). In der zeitgenössischen Literatur erhielt der 1995 erschienene Roman "Telemach" von Michael Köhlmeier dafür den Grimmelshausen-Preis.

Quellen

Eugammon von Kyrene, Telegonie

Homer, Odyssee

Literatur

Friedrich Eichhorn: "Die Telemachie : mit Ausblicken auf die folgende Handlung bis zur Vereinigung von Vater und Sohn". Garmisch-Partenkirchen 1973. 33 S.

Anderer Namensträger

Im 4./5. Jh. n. Chr. existierte auch ein griechischer Mönch mit dem Namen Telemachos (siehe: Telemachos (Mönch).

Griechische Mythologie

Telemachos im Palast von Menelaos

Griechische Mythologie

Wiedersehen von Odysseus und Telemachos, Henri-Lucien Doucet

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World