- Kunst Galerie -

 

 

.

Griechische Mythologie

Priamos, basierend auf eine Zeichnung von Euthymides, ca. 510 v. Chr.

Graphic4

Hektor nimmt die Waffen und Rüstung von seinen Eltern Priam und Hekabe

Priamos (griech. Πρίαμος, lat. Priamus, (eingedeutscht) auch Priam), Sohn des Laomedon und der Leucippe (oder der Placia, Tochter des Otreus), war in der griechischen Mythologie der 6. und letzte König von Troja, während des von Homer geschilderten trojanischen Krieges. Er war verheiratet mit Hekuba und der Vater von Paris, Kassandra, Polyxena und Hektor. Als seine Brüder gelten Tithonus, Lampo, Klytius, Hicetaon, Schwestern sind Hesione, Killa und Astyoche.

Sein Name kommt von dem (griech. oder lydischen) Wort priasthai „das Kaufgeschäft“. Diesen Namen hat er erhalten, weil seine Schwester Hesione ihn erkaufte, als die Stadt von Herakles gestürmt wurde, da dieser von seinem Vater und damaligen König Laomedon, betrogen worden war. Davor soll er Podarkes (Ποδάρκης „leichter Fuß“) genannt worden sein.

Priamos wurde bei der Eroberung Trojas von Neoptolemos dem Sohn Achilles (in Aeneis auch bekannt als Pyrrhus) am Altar des Zeus, vor seinen Angehörigen umgebracht.

In der Ilias tritt er beim Bittgang ins feindliche Schiffslager hervor, wo er einen Waffenstillstand vereinbart und den Leichnahm seines Sohnes Hektor freilöst.

Graphic5

Priamos bittet Achilles im die Leiche seines Sohnes Hektor der am Boden liegt. Attischer Skyphos, 490/480 v. Chr.

Griechische Mythologie

"Schatz des Priamos"

Nach ihm wurde der so genannte Schatz des Priamos benannt, den Heinrich Schliemann 1872 in den Ruinen von Troja bei Ausgrabungen entdeckt hatte.

Kinder

Er soll weit über 50 Kinder mit zahlreichen Nebenfrauen gehabt haben, die fast alle im Krieg um Troja gefallen sind.

Homers Epos - Zitat-Auszug:

„Ich unglücklicher Mann! die tapfersten Söhn' erzeugt' ich
Weit in Troja umher, und nun ist keiner mir übrig! ..

Hier seine Ehefrauen und die bekanntesten Nachkommen:

  • Von Arisbe (Tochter des Merops König von Percote): Aisakos
  • Von Hekuba (Tochter des phrygischen Königs Dymas): Hektor, Ilione, Kreusa, Deiphobos, Helenos, Antiphos, Polites, Laodike, Paris, Kassandra, Polydoros², Polyxena, Tróáin, Troilos
  • Von Laothoe (Tochter des Lelegian Königs Altes): Lykaon, Polydorus¹
  • Andere:
    Söhne: (Melanippus, Gorgythion, Philaemon, Hippothous, Glaucus, Agathon, Chersidamas, Evagoras, Hippodamas, Mestor, Atas, Doryclus, Lycaon, Dryops, Bias, Chromius, Astygonus, Telestas, Evander, Cebriones, Mylius, Archemachus, Laodocus, Echephron, Idomeneus, Hyperion, Ascanius, Democoon, Aretus, Deioptes, Clonius, Echemmon, Hypiochus, Aegeoneus, Lysithous, Polymedon)

Töchter: Medusa, Medesicaste, Lysimache, Aristodeme

Andere: Cebriones

Griechische Mythologie

Priam bittet Achilles um die Rueckgabe des Leichnams von Hektor, Alexander Ivanov

Irving Stone, Ulla H. de Herrera , Der griechische Schatz - Das Leben von Heinrich Schliemann- , 2004, ISBN: I3499235331

Philipp Vandenberg, Der Schatz des Priamos. Wie Heinrich Schliemann sein Troja erfand-, 1999 ISBN: 3404614232.

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World