- Kunst Galerie -

 

 

.


Griechische Mythologie

Phaeton, Studie von Michelangelo. Die Heliaden und Cycnus beobachten entsetzt die Katastrophe

Phaeton (v. griech.: phaino, Φαέθων, scheinen, der Strahlende) ist in der griechischen Mythologie zum einen der Beiname des Sonnengottes Helios und zum anderen der Sohn des genannten Sonnengottes Helios und der Klymene, Tochter von Okeanos.

Phaeton ist der Sohn von Klymene und dem Sonnengott Helios. Als Phaeton heranwuchs, verspottete man ihn, dass er keinen Vater habe. Er wandte sich in Auskunft an seine Mutter, die ihm versicherte, dass er der Sohn des Sonnengottes sei. Da machte er sich auf den Weg den Vater zu finden. Nach langer Wanderung erreichte er den Palast des Sonnengottes im fernen Osten. Von Helios, seinem Vater, der ihn aufnahm und anerkannte, erhielt er die Erlaubnis sich nach Belieben ein Geschenk zu wählen. Phaeton erbat sich nun für einen Tag den Sonnenwagen lenken zu dürfen, ein Wunsch, von dem Helios vergeblich versuchte ihn abzubringen. Doch Phaeton war nicht von seinem Wunsch abzubringen. Er lenkte den Sonnenwagen des Vaters aber so schnell, dass er die Kontrolle verlor und die Welt mit einer furchtbaren Hitze bedrohte. Zeus traf ihn nach dem Hilferuf der Erdgöttin mit einem Blitzschlag, der ihn zu Boden warf und Zeus überflutete auch die Erde, um die Temperatur zu senken. Es wurde angenommen, daß Phaetons Fahrt vielleicht die Form der Milchstraße hinterlassen hat. Er wurde im Sternbild von Auriga, dem Wagenlenker, verewigt. Phaeton stürzte in den Eridanos,den Fluss Po, seine Schwestern, die Heliaden, weinten um ihn und wurden am Ufer in Pappeln verwandelt, von denen die Tränen in Form des als Bernstein bekannten Pflanzenharzes herabtropften. Auch der ligurische König Cycnus, ein Verwandter Phaetons, eilte untröstlich herbei, da er der Geliebte des Sonnensohnes gewesen war. Er wurde von Apoll, den sein Trauer rührte, aus Mitleid in einen Schwan verwandelt.

              Helios --- Klymene
                |
         ----------------------------
         |       |         |        |       
       Aigle  Phaetusa  Lampetia  Phaeton 

Das Motiv des "Sturz des Phaeton" wurde häufig in der Kunst aufgegriffen, z.B. von Tintoretto oder von Michelangelo.

Griechische Mythologie

Peter Paul Rubens - Der Sturz des Phaeton - Gemälde (Öl auf Leinwand)

Griechische Mythologie

Phaeton, Joseph Heintz der Ältere


Der Sturz des Phaeton, Johann (Hans) Rottenhammer , Ölgemälde auf Kupfer ( 40 cm x 55 cm) , Gemäldegalerie in Berlin.

Nicolas Poussin. Helios und Phaeton mit Saturn und den vier Jahreszeiten. c. 1629-30. Gemäldegalerie, Berlin, Germany.

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World