- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: West Griechenland
Präfektur : Ätolien-Akarnanien

Thestieis (Θεστιείς) ist eine Munizipalität (δήμος Θεστιέων) der Ätolien-Akarnanien Präfektur.

Die Munizipalität enstand in der heutigen Form 1997. Im Jahr 1994 formten die Gemeinden Kenourgio (Kenurgio) und Prosilia die Munizipalität. Im Jahr 1997 wurden sie zu Bezirken , hinzu kamen die Gemeinden Panaitolion und Nea Avorani.

Im NO von Kenourgio war in der antike die Akropolis von Thesties, nach dem die Munizipalität benannt wude. Der mythische König Thestios war der Namensgeber des antiken Ortes. Im Mittelalter war die Festung Vlochos an der Stelle der Akropolis vom Thesties, nach der Zerstörung durch die Türken im Jahr 1450 sind einige Ruinen noch vorhanden. In der Umgenbung ist auch das Kloster Vlochou.

In Thesties wird jährlich das Fest Thestia veranstaltet.


YPES Kode Verwaltungssitz Postleitzahl Telefon Vorwahl Einwohner 2001 Fläche in km²
0212 Kenourgio
Καινούργιο
300 05 26410-6 7.087 75,058

Teilung der Munizipalität

Munizipalität von Ätolien-Akarnanien (Aitolo-Akarnania)

Agrinio | Aitoliko | Alyzia | Amfilochia | Anaktorio | Angelokastro | Antirio | Apodotia | Arakynthos | Astakos | Chalkeia | Fyteies | Inachos | Kekropia | Makryneia | Medeon | Menidi | Messolonghi | Nafpaktos | Neapoli | Oiniades | Panaitoliko | Parakampylia | Paravola | Platanos | Pyllini | Stratos | Thermo | Thestieis

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World