- Kunst Galerie -

 

 

.

Als Krepis (griech.: ἡ κρηπίς - Schuh, Basis, Fundament), auch Krepidoma, wird der Stufenunterbau des griechischen Tempels bezeichnet. Sie zählt nicht zum von Erdreich verdeckten Stereobat, sondern ist sichtbarer, architektonisch gestalteter Bestandteil des Gebäudes. Die Krepis lagert auf der obersten Fundamentschicht, der Euthynterie auf. Seit der Zeit griechischen Klassik umfasst die Krepis meist drei Stufen. Die oberste Stufe ist oft etwas höher als die unteren, um sie zu betonen. Auf ihr stehen die Säulenfronten des Gebäudes - dann wird diese als Stylobat bezeichnet, oder die Wände wie beispielsweise auf den Seiten eines Antentempels - dann wird sie als Toichobat bezeichnet.

Griechischer Tempel

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World