-+- KUNST -+-

- Kunst Galerie -

Buy Fine Art

Joseph Fratrel (* 1727 in Épinal, Frankreich; † 15. Mai 1783 in Mannheim) war ein französischer Maler, Radierer und Kupferstecher.

Leben und Werk

Joseph Fratrel, 1727 geboren zu Epinal (einige Quellen sagen 1730), studierte Jura und wurde Parlaments-Advokat im Herzogtum Lothringen. Da er stark stammelte, war er für diese Tätigkeit ungeeignet und musste sie aufgeben.

Schon zuvor hatte er sich von einem Mönch in die Miniaturmalerei einführen lassen und erlernte diese nun fachmännisch bei Pierre-Antoine Baudouin (1723–1769) in Paris.

Stanislaus I. Leszczyński, Herzog von Lothringen, engagierte Fratrel als Hofmaler in seiner Residenz, Schloss Lunéville. Nach dessen Tod, 1766, wechselte er an den kurpfälzischen Hof nach Mannheim, wo ihn Kurfürst Karl Theodor zum Professor an der dortigen Kunstakademie berief. Dort fing er auch an in einer neuartigen Öl- und Wachsmischung zu malen, nach einem Enkaustikverfahren das der in Mannheim ansässige Baron Charles von Taubenheim entwickelt hatte.[1][2]

Joseph Fratrel bildete sich in Mannheim überdies bei dem renommierten Kupferstecher Egid Verhelst weiter. Danach schuf er eines seiner bekanntesten Werke, die Radierung Apotheose des Kurfürsten Carl Theodor, 1777 [s. Daubicourt II, S. 196, Nr. 11 I (v. II)].

Fratrel starb 1783 als Hofmaler in Mannheim und gilt als einer der namhaften Künstler am kurpfälzischen Hof. Die Stadt Mannheim benannte eine Straße nach ihm.
Werke

La cire alliée avec l’huile, ou la peinture à l’huile-cire trouvée à Manheim par M. Charles Baron de Taubenheim. Acad. Électorale, Manheim 1770

Literatur

Johann Christian von Mannlich: Beschreibung der Churpfalzbaierischen Gemälde-Sammlungen zu München, Band 1, Seiten 174 und 175, München, 1805; Scan aus der Quelle
Friedrich Mueller: Die Künstler aller Zeiten und Völker, 2. Band, Stuttgart 1860, Seite 114 Scan aus der Quelle
Joseph Heller: Handbuch für Kupferstichsammler, Band 1, 1870, Seite 524; Scan aus der Quelle

Weblinks

Webseite zu Fratrels „Apotheose des Kurfürsten Carl Theodor“, 1779
Webseite des Reiss-Engelhorn Museums Mannheim, mit eigenem Abschnitt über Joseph Fratrel
Webseite mit Abbildung einer Enkaustikmalerei Fratrels auf Elfenbein,
Joseph Fratel im Britischen Museum

Einzelnachweise
Webseite zu Joseph Fratrel und seiner Enkaustikmalerei
Die enkaustische Malerei …: Ein Lehr- und Handbuch für Künstler und Kunstfreunde. S. 20 (books.google.de Zum Enkaustikverfahren Baron von Taubenheims).

----

Fine Art Prints | Grußkarten | Handyhüllen | Lebensstil | Herren , Damen Bekleidung | Wohnkultur | Puzzles | Notizbücher | Wandteppiche | ...

----

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Zeichnungen, Gemälde, Liste

Paintings, List

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World - Scientific Library