-+- KUNST -+-

 

- Kunst Galerie -

 

Buy Fine Art

Heinrich Krigar


Gemälde

Berlin, Franziskanerkirche

Heinrich Krigar (* 7. Mai 1806 in Berlin; † 7. Juli 1838 ebenda) war ein deutscher Maler.
Leben

Über Krigars Leben ist nur wenig bekannt. Ab 1824 war Krigar Schüler der Preußischen Akademie der Künste Berlin, 1824 oder 1826/27 bis 1836 Schüler im Atelier von Wilhelm Wach. 1826–1836 erfolgte sein regelmäßige Teilnahme an den Berliner Akademie-Ausstellungen, um 1836/37 eine Studienreise nach Belgien, Holland und ein Parisaufenthalt. In Paris war er wahrscheinlich Schüler im Atelier von Paul Delaroche.


Werke

Aschenbrödel, dem die Täubchen die Erbsen lesen, um 1836, Verbleib unbekannt (Boetticher)
Ritter und Knappe (Georg und Lerse). Nach Goethes Götz von Berlichingen, 1836, Öl/Lw, 91 × 80 cm, signiert: Krigar 1836, Inv. Nr. W.S. 122, Berlin, Nationalgalerie (Taf. XXVIII).

Literatur

Stéphanie Baumewerd: Krigar, Heinrich, in: Bénédicte Savoy, France Nerlich (Hrsg.): Pariser Lehrjahre. Ein Lexikon zur Ausbildung deutscher Maler in der französischen Hauptstadt. Band 1: 1793–1843. De Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-029057-8, S. 160–161.

----

Fine Art Prints | Grußkarten | Handyhüllen | Lebensstil | Herren , Damen Bekleidung | Wohnkultur | Puzzles | Notizbücher | Wandteppiche | ...

----

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Zeichnungen, Gemälde, Liste

Paintings, List

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World - Scientific Library