-+- KUNST -+-

- Kunst Galerie -

Buy Fine Art

Girolamo Forabosco

 Painting - Portrait Of A Man by Girolamo Forabosco

Portrait Of A Man

 Painting - David With The Head Of Goliath by Girolamo Forabosco

David With The Head Of Goliath

 Painting - The Magdalene by Attributed to Girolamo Forabosco

The Magdalene

Gerolamo Forabosco, auch Girolamo, (* 22. November 1605 in Venedig; † 23. Januar 1679 in Padua) ist ein italienischer Maler des Barock.


Der Doge Niccolò Sagredo

Er kam aus Padua oder Venedig und wirkte in Padua und in Venedig. Er war von 1634 bis 1639 in einer venezianischen Malergilde verzeichnet und 1640 bis 1644 im Steuerverzeichnis von Venedig.

Er war ein Schüler von Padovanino und nahm sich wie dieser die venezianischen Maler des 16. Jahrhunderts zum Vorbild, war aber auch von den venezianischen Zeitgenossen Bernardo Strozzi und Sebastiano Mazzoni beeinflusst. Einige Porträts von Frauen in prächtigen Kleidern brachten ihm später den Ruf ein, Maler venezianischer Kurtisanen gewesen zu sein.

Gregorio Lazzarini zählte zu seinen Schülern.


Galerie

Porträt einer Venezianerin

Porträt einer Venezianerin

Porträt einer Venezianerin

Joseph und Potiphars Frau

Maria Farnese (?)

Musikantin

Porträt eines Kanonikers

Literatur

L. Vertova, Artikel Gerolamo Forabosco in Kindlers Malereilexikon, dtv 1982
Bernard Aikema: Girolamo Forabosco. In: Dizionario Biografico Treccani 1997.[1]

Einzelnachweise
Girolamo Forabosco (italienisch) in treccani.it/enciclopedia (abgerufen am: 3. April 2016.)

----

Fine Art Prints | Grußkarten | Handyhüllen | Lebensstil | Herren , Damen Bekleidung | Wohnkultur | Puzzles | Notizbücher | Wandteppiche | ...

----

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Zeichnungen, Gemälde, Liste

Paintings, List

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World - Scientific Library