Quaestur

Die Quaestur war das niedrigste Amt der Ämterlaufbahn (cursus honorum) der römischen Republik. Quaestoren wurden vom Volk auf ein Jahr gewählt.

Ursprünglich waren die Quaestoren den Consuln als Gehilfen zugeordnet. Mit der Zeit wurde aber ihr Aufgabenbereich erweitert und neben der Tätigkeit als Untersuchungsrichter waren sie auch mit der Verwaltung der Staatskasse betraut, der Eintreibung von Steuern und Pachten und der Betreuung des Staatsarchives. Während der Kaiserzeit waren die Quaestoren auch für die Ausrichtung der Gladiatorenspiele verantwortlich.

Mit der Ausweitung der Pflichten eines Quaestors wurde auch deren Zahl vergrößert. Waren es Anfangs nur zwei, so betrug ihre Zahl seit 421 v. Chr. vier, seit 267 v. Chr. acht, seit den Sullanischen Reformen 82 v. Chr. 20 und unter Caesar wurde ihre Zahl auf 40 erhöht. Kaiser Augustus reduzierte die Zahl dann aber auf 20. Das Mindestalter für die Bewerbung um eine Quaestur betrug 30 Jahre. Die Quaestur war Voraussetzung für die Bekleidung des Amtes als kurulischer Aedil (meist durch Patrizier) oder als Volkstribun (meist durch Plebejer).

In der Kaiserzeit gab es noch mehrere Ämter, die mit der republikanischen Quaestur aber mehr oder weniger nur den Namen gemein haben: In der Zeit des Prinzipats war dies der quaestor Augusti und in der Spätantike das von Konstantin dem Großen eingeführte Amt des quaestor sacri palatii.

Bis ins 20. Jahrhundert hieß die Finanzabteilung einer Universität ihre Quästur, und ihr Leiter war der Quästor.

Im Europäischen Parlament werden ebenfalls Quästoren gewählt, die dem Präsidium angehören und eine beratende Funktion ausüben. Sie sind gemäß der vom Präsidium erlassenen Leitlinien mit Verwaltungs- und Finanzaufgaben betraut, die die Mitglieder direkt betreffen.

In Italien wird heute noch das Polizeipraesidium als questura (Quästur) bezeichnet.

Ämter im Römischen Reich

Ämter des Cursus honorum: Quaestur | Tribunat/Aedilamt | Praetur | Consulat

Außerordentliche Ämter: Censur | Interrex | Dictator | Magister equitum | Decemviri | Triumviri

Weitere Ämter und Ehrentitel: Tribunus militum | Pontifex Maximus | Legatus | Dux | Praefectus | Vicarius | Vigintisexviri | Magister militum | Imperator | Princeps senatus | Augustus | Caesar

Von "http://de.wikipedia.org/"
Der Inhalt dieser Seite steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation