Otho

Marcus Salvius Otho (* 28. April 32 in Ferentium (Ferento); † 15. April 69) war im Jahr 69 für drei Monate römischer Kaiser. Er war einer der vier Kaiser des Vierkaiserjahres.


Leben

Kaiser Galba hatte Calpurnius Piso als Nachfolger ausersehen und sich damit gegen Otho entschieden. Dieser stiftete am 15. Januar 69 die Prätorianergarde an, Galba zu töten und ihn zum Kaiser auszurufen. Calpurnius Piso wurde ebenfalls ermordet. Widerwillig erkannte der Senat Otho als Kaiser an.

Otho steuerte politisch einen an Nero angelehnten Kurs: er stützte sich auf Volk und Garnison (Prätorianer) von Rom, verfolgte allerdings auch die Konservativen nicht ernsthaft, nur Tigellinus wurde für den Verrat an Nero hingerichtet.

Mehrere Armeen in Germanien und Britannien unterstützten aber Aulus Vitellius und marschierten nach Italien ein. Am 14. April unterlag Othos Armee bei Cremona. Als Otho davon erfuhr, riet er Freunden und Verwandten zu fliehen und tötete sich am nächsten Morgen, in der Hoffnung, weiteres Blutvergießen zu verhindern. Aulus Vitellius wurde vom Senat offiziell als Nachfolger anerkannt.

Denar , Otho (http://www.cngcoins.com)

Plutarch's Parallele Lebensbeschreibungen

Alkibiades und Coriolanus - Alexander der Große und Julius Caesar - Aratos & Artaxerxes und Galba & Otho - Aristides und Cato der Ältere

Crassus und Nikias - Demetrios und Antonius - Demosthenes und Cicero - Dion und Brutus - Fabius und Perikles - Lucullus und Kimon

Lysander und Sulla - Numa und Lykurgos - Pelopidas und Marcellus - Philopoemen und Flamininus - Phokion und Cato der Jüngere - Pompeius und Agesilaos

Poplicola und Solon - Pyrrhos und Gaius Marius - Romulus und Theseus - Sertorius und Eumenes
Tiberius Gracchus & Gaius Gracchus und Agis IV & Kleomenes III - Timoleon und Aemilius Paullus - Themistokles und Camillus

Personen in Sueton's De vita Caesarum

Julius Caesar - Augustus - Tiberius - Caligula - Claudius - Nero - Galba - Otho - Vitellius - Vespasian - Titus - Domitian

Weblinks

Vorgänger Galba

Römischer Kaiser

Nachfolger Vitellius

Von "http://de.wikipedia.org/"
Der Inhalt dieser Seite steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

- Kunst Galerie -