- Kunst Galerie -

 

.

Grafik1

Konstantinos Mitsotakis in seinem Haus in Chalepa mit seinen Onkel Eleftherios Venizelos , 1925

Konstantinos Mitsotakis (griechisch: Κωνσταντίνος Μητσοτάκης) (geboren am 18. Oktober 1918 in Chania, Kreta), ist ein griechischer Politiker. Aus einer politisch sehr aktiven Familie stammend (Neffe von Eleftherios Venizelos), nahm er am kretischen Widerstandskampf gegen die deutsche Besatzung der Insel Kreta teil. Er hat an der Universität von Athen Recht und Wirtschaft studiert und wurde bereits 1946 als Abgeordneter in das griechische Parlament gewählt.

Sophoklis Venizelos, Georgios Papandreou und Konstantinos Mitsotakis

Im Jahre 1978 schloss er sich der von Konstantinos Karamanlis gegründeten Nea Dimokratia an. Bis zu seiner Wahl als Ministerpräsident im Jahre 1990 hatte er diverse Ministerämter inne.

Er und sein sozialistischer Erzrivale Andreas Papandreou dominierten in den achtziger und neunziger Jahren die griechische Politik. Im Jahre 2004 kündigte Mitsotakis seinen Rücktritt aus der Politik an.

Die Familie Mitsotakis wird in der griechischen Politik nun durch seinen Sohn Kyriakos Mitsotakis und Dora Bakoyianni repräsentiert.

Mitsotakis und Präsident George Bush auf der Akropolis


Vorgänger(in) Xenophon Zolotas
Griechischer Premierminister 1990-1993
Nachfolger(in) Andreas Papandreou

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechen, Antike

Griechen

Griechenland

Index

Hellenica World