- Kunst Galerie -

 

.

Griechische Mythologie

Urania (Griechisch: Ουρανία , die Himmlische) ist eine der neun Musen und auch der Beiname der Göttin Aphrodite. Sie war die Muse der Sternkunde (Astronomie), ihre Zeichen mit denen sie dargestellt und beschrieben wird sind Himmelsglobus und Zeigestab, oftmals in Händen gehalten, teilweise auch mit dem Stab in der linken Hand auf einen Globus am Boden zeigend.

Vom Gott Apoll wurde sie nach einigen Quellen auch die Mutter des Hymenäos und des Linos. Eine andere Urania ist die Tochter des Okeanos und der Tethys.

Griechische Mythologie

Urania Skulptur, Rom

Viele astronomische Observatorien tragen ihren Namen, so die Sternwarten mit Namen Urania in Berlin, Wien, Zürich und Antwerpen, sowie Uraniborg auf der Insel Hven.

Griechische Mythologie

Simon Vouet, Die Musen Urania und Kalliope, um 1634 [Quelle]

Griechische Mythologie

Urania, Pio Clementino, Inv 293

Griechische Mythologie

Urania, Sarkophag, Louvre Ma475

Lexikon der Griechischen Mythologie

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World