- Kunst Galerie -

 

 

.


Griechische Mythologie

Atropos, Clotho and Lachesis, P. Thumann

Die Moiren (griechisch μοίρες von μοίρα - Schicksal) sind die Schicksalsgöttinnen der griechischen Mythologie, Töchter des Zeus und der Themis (oder auch der Ananke).

Personifiziert finden sich Klotho, die den Lebensfaden spinnt, Lachesis, die dessen Länge bemisst und Atropos, die den Lebensfaden abschneidet. Die Namen sind jedoch eine spätere Entwicklung, in der Odyssee gibt es auch noch den Begriff moira für Schicksal, Tod. Schicksalsgöttinnen gibt es auch in der germanischen (Nornen), der römischen (Parzen) und der slawischen Mythologie (Zorya).

Griechische Mythologie

Die drei Moiren nach John Strudwicks A Golden Thread von 1885. Das Gesamtbild bietet noch einen oberweltlichen Teil, der in einer idyllischen Szene die düstere Nornenwelt konterkarriert

Griechische Mythologie

Die Moiren (Atropos), Francisco de Goya y Lucientes

Siehe auch: Chariten, Erinyen, Gorgonen, Graien, Horen, Stammbaum der griechischen Götter und Helden

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World