- Kunst Galerie -

 

 

.


Griechische Mythologie

Melpomene (Griechisch: Μελπομένη , die Singende) ist eine der neun Musen. Sie war die Muse der tragischen Dichtung und des Trauergesangs. Zeichen: tragische Maske, Keule und Kranz mit Weinlaub

Melpomene habe, so die Überlieferung, über die Zeitläufte hinweg sehr viel Unglück und Leid gesehen und hilft durch ihren Gesang, neue Kraft in den menschlichen Geist zu transportieren, auf dass er schließlich triumphiere. Sie agiert so als Führerin, um der Unbill der Stürme des Lebens zu begegnen.

Die Neun Musen

Kalliope

Euterpe

Terpsichore

Klio

Melpomene

Thalia

Erato

Polyhymnia

Urania


Stamati Revithi, eine Griechin rannte 1896 ihren eigenen Marathonlauf. Frauen dürften nicht teilnehmen, so wurde Ihr nicht erlaubt in das Stadium einzutreten. Anfangs konnte man Ihren Namen nicht. Man bezeichnete aus guten Grund Melpomene.

Griechische Mythologie

Melpomene, Louvre

Griechische Mythologie

Rachel Felix als Melpomene

Literatur

  • Theaterstück mit dem Titel Melpomenes Weckruf von Jesco Puluj

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World