- Kunst Galerie -

 

 

.

Von den Musen des Helikon
Lasst uns beginnen zu singen,
Sie, die des Helikon Höhe bewohnen,
Die mächtige, gotterfüllte,
Und um die veilchendunkle Quelle
Tanzen sie mit zarten Füssen
, Hesiod (Übersetzung W. Marg)

Helikon (Griechisch Ἑλικὼν ) ist der Name eines Gebirges in der griechischen Landschaft Böotien. Die höchste Erhebung beträgt 1.748 m.

In der Antike galt der Helikon als der Sitz der Musen, bis sie von Apollon nach Delphi gebracht wurden. Zwei berühmte Quellen befinden sich in diesem Gebirge: Aganippe und Hippokrene ("Pferdequelle", so genannt, weil sie durch einen Huftritt des Pegasus entstanden sein soll).

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World