- Kunst Galerie -

 

 

.

Griechische Mythologie Griechische Mythologie

Apollon jagt Daphne, Statue von Gian Lorenzo Bernini

Daphne (Δάφνη), eine Nymphe der griechischen Mythologie, soll eine Tochter des Flussgottes Peneios gewesen sein (in einer anderen Version von Gaia und Ladon). Wie die Göttin Artemis war sie eine jungfräuliche Jägerin.

Griechische Mythologie

Daphne die versucht Apoll abzuhängen. Sie erreicht den Flussgott Peneios und wird in ein Lorbeerbaum verwandelt.

Als der Gott Apollon den Liebesgott Eros verspottete, rächte sich dieser, indem er einen goldenen Liebespfeil auf ihn und einen bleiernen auf Daphne abschoss. Apollon verliebte sich unsterblich in Daphne, während diese, von einem genau das Gegenteil bewirkenden Pfeil Eros' getroffen, für jede Liebschaft unempfänglich wurde. Als Apollon Daphne bedrängte, floh sie zu Flussgott Peneios und wurde von diesem zum Schutz in einen Lorbeerbaum verwandelt.

Zum Gedenken an Daphne trug Apollon einen Lorbeerkranz bzw. eine mit Lorbeer geschmückte Leier.

Daphne ist auch der Titel einer Oper von Richard Strauss. Des weiteren gibt es ein Lied mit dem Titel Daphne am Bach von Franz Schubert (D411).

Graphic6

Apollon und Daphne, Conrad Celtis

Graphic5

Apollon jagt Marie-Pauline (1780-1825), die Schwester von Napoleon Bonaparte , in der Rolle von Daphne

Graphic7

Daphne, Lynn Jenkins

Literatur

Ovid , Metamorphosen , Reclam, Ditzingen 1994 , ISBN: 3150013607

Karl Kerényi, Die Mythologie der Griechen - Die Heroen-Geschichten; München (dtv) 1992 (ISBN 3-423-30031-0)

Robert von Ranke-Graves: Griechische Mythologie - Quellen und Deutung. A. d. Engl. v. Hugo Seinfeld. 15. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003 (Rowohlts Enzyklopädie; rororo, Bd. 55404). 759 S. ISBN 3-499-55404-6

Rose, Herbert Jennings: Griechische Mythologie. Ein Handbuch.- 9. Aufl. München: C. H. Beck, 1997. IX, 441 S. ISBN 3-406-33223-4

Gerhard Pöllauer , Die verlorene Geschichte der Amazonen- , 2003 ISBN: 3902096888
Tripp, Edward: Reclams Lexikon der antiken Mythologie 7. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2001. 560 S. ISBN 3-15-010230-8 (geb.), ISBN 3-15-010451-3)

Lexikon der Griechischen Mythologie

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World