- Kunst Galerie -

Graphic1Graphic3

Briefmarke einer Griechische Vase mit Herakles gegen Acheloos

Acheloos (auch Achelous und Achilaos geschrieben) ist eine antike Gottheit aus der griechischen Mythologie. Er ist die Personifikation des Flusses Acheloos.

Funktion, Erscheinung und Aufgaben

Acheloos gilt als der älteste und auch als der vornehmste der griechischen Flussgötter. Er ist der Sohn des Okeanos und der Tethys (einer von 3000 ) Er ist in der Lage seine Gestalt zu ändern (eine Anspielung auf den Fluss, dessen Gottheit er war und der ebenfalls seinen Verlauf immer wieder änderte). Als Flussgott ist er für den Süßwasserreichtum und die Fruchtbarkeit des Landes verantwortlich. Acheloos ist der Vater der Sirenen, der Nymphe Kallirrhoë, die mit Alkmeon verheiratet war und der Nymphe Kastalia, welche die Quellnymphe der bedeutenden delphischen Quelle war.

Mythos um Acheloos

Griechische Mythologie

Herakles und Acheloos (in einer Darstellung mehrerer Arbeiten des Herakles)

Als er sich in Deianeira, die Tochter des Öneus verliebte, kam er in Konflikt mit seinem Kontrahenten Herakles. Er verwandelte sich zuerst in eine Schlange, zuletzt in einen Stier, was ihm jedoch nicht weiterhalf. Herakles brach ihm in seiner Stierform eines der Hörner ab. Um sein Horn wiederzubekommen, musste er im Tausch ein Horn der Ziege Amaltheia hergeben, die Zeus gesäugt hatte (das später sogenannte Füllhorn). Seit dem 1. Jahrhundert v. Chr. wurde die Episode mit dem Horn auch als die Herakles'sche Korrektur des arkarnanischen Flusses umgedeutet.

Griechische Mythologie

Acheloos Kette

Verehrung

Acheloos wurde nicht nur regional sondern in ganz Griechenland verehrt. Sein Name konnte sogar synonym für "Wasser" verwendet werden. Sein Kult wird mehrfach innschriftlich erwähnt. Wichtigster Kultort war das Orakel von Dodona. Im Laufe des 4. Jahrhundert v. Chr. geht seine kultische Verehrung jedoch stark zurück.

In Mesopotamien wurde Acheloos, in der griechisch-römischen Stadt Zeugma, als Personifikation des Euphrat verehrt.

Acheloos in Kunst und Literatur

Graphic4

Acheloosmaske auf einem römischen Mosaik in der Stadt Zeugma - hier ist Acheloos Gott des Euphrat

In der Kunst ist Acheloos ein häufig anzutreffendes Motiv. In der Literatur blieb er bis in die Römische Kaiserzeit als Beispiel des unglücklichen Liebhabers populär. In der bildenden Kunst wurde er manchmal als Mensch mit einem Horn, meist jedoch als Stier mit menschlichem Gesicht und langem feuchtem Bart dargestellt. Dabei überwiegen Einzeldarstellungen des Gottes. Darstellung des Kampfes mit Herakles sind eher selten. Oftmals wird auch nur das Gesicht - und dieses vielfach nur als Maske - dargestellt. Acheloos erscheint auch als Vater der Nymphen auf den attischen Nymphenreliefs. Vor allem in Großgriechenland und auf Sizilien ist er auch Motiv diverser Münzprägungen. Auch bei den Etruskern ist die Darstellung des Acheloos in der Kunst weit verbreitet. Ein griechischer Maler wird aufgrund seiner Acheloos-Darstellungen als Acheloos-Maler bezeichnet.

Griechische Mythologie

Herakles präsentiert Zeus und Hera das Horn des Acheloos

Film

Heracles, Acheloos and My Granny (Herakles, Acheloos und meine Grossmutter), Dokumentationsfilm von D. Koutsiabasakos über den modernen Fluss Acheloos und die Konstruktion eines Damms wobei Zement der Firma Herakles verwendet wird.

Literatur

Ovid, Metamorphosen, VIII, 547, IX, 1, and X, 87.

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Karl Kerényi, Die Mythologie der Griechen - Die Heroen-Geschichten, dtv, ISBN 3-423-30031-0

Michael Grant und John Hazel, Lexikon der antiken Mythen und Gestalten, dtv, ISBN 3-423-32508-9

Robert von Ranke-Graves: "Griechische Mythologie - Quellen und Deutung", rororo, ISBN 3-499-55404-6

Bilder der Griechischen / Römischen Mythologie chronologisch sortiert.. (Englisch)

Lexikon der Griechischen Mythologie

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Α - Β - Γ - Δ - Ε - Ζ - Η - Θ - Ι - Κ - Λ - Μ -
Ν - Ξ - Ο - Π - Ρ - Σ - Τ - Υ - Φ - Χ - Ψ - Ω

Antikes Griechenland

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Griechenland im Mittelalter

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Griechenland in der Neuzeit

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte,

---

Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World