>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Kreta
Präfektur : Rethymnon

Sellia ( Gr.: Σελλιά ) ist ein Dorf auf der Insel Kreta und liegt 3 km von dem bekannten Urlaubsort Plakias entfernt in etwa 280 m Höhe am Südhang des Kryoneritis-Gebirgszuges. Es gehört zur Munizipalität Foinikas (oder Finikas) in der Provinz Rethymnon. Durch das Dorf führt die Küstenstraße vom Ausgang der Kotsifou-Schlucht nach Chora Sfakion. Sellia blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Zum ersten Mal schriftlich unter diesem Namen erwähnt ist der Ort in einer venezianischen Volkszählung aus dem Jahr 1577. Jedoch gibt es gesicherte Erkenntnisse, die eine durchgehende Besiedlung des heutigen Gemeindegebietes spätestens ab der minoischen Zeit belegen.

Plakias vom Strand aus gesehen, am Berg das Dorf Sellia. [Quelle]

Sellia hat trotz der Nähe zu Plakias seinen traditionellen Charakter bewahrt. Im Winter können zwei Olivenölfabriken besichtigt werden, die Käserei von Sellia ist über die Grenzen der Gemeinde hinaus für ihren Graviera, einen Hartkäse, und ihren Feta bekannt. Mehrere Kafenia laden zu einer kleinen Rast ein, die einzige Taverne bietet traditionelle kretische Küche. Ebenfalls lohnt ein Besuch bei den 3 Künstlern des Ortes: Fantasievolle Schmuckkreationen aus Silber, außergewöhnliche Holzskulpturen und meist Kreta-bezogene Ölgemälde können am Hauptplatz des Ortes bewundert werden. Auch die beiden Hauptkirchen des Ortes sind sehenswert. Die jüngere von beiden, dem Heiligen Georg geweiht, ist von weitem zu sehen und dient als Friedhofskirche. Die ältere von beiden befindet sich im Dorf selbst und trägt den Namen "Mariä Himmelfahrt". Ihr Bau wurde laut Inschrift 1886 beendet und in 2005 wurden im Innen- und Außenbereich aufwendige Restaurierungsarbeiten durchgeführt. Derzeit sind Maßnahmen zur baulichen Erhaltung im Gange, die wie die bereits ausgeführten Arbeiten in Abstimmung mit den archäologischen Behörden vorgenommen werden. An der Stelle dieser Kirche gab es bereits vorher eine Kapelle, über deren Namen und Jahr der Erbauung keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Lediglich ein Stein mit der Jahresinschrift 1832 und einige ältere, inzwischen restaurierte Ikonen, erinnern daran.

Die Munizipalität von Foinikas hat 3946 Einwohner (2001) unterteilt in

  • Sellia / Δ.δ. Σελλίων [ 613 ]
    • Plakias / ο Πλακιάς [ 177 ]
    • Sellia / τα Σελλία [ 372 ]
    • Souda / η Σούδα [ 64 ]
  • Agios Vasileios / Δ.δ. Αγίου Βασιλείου -- ο Άγιος Βασίλειος [ 130 ]
  • Agios Ioannis / Δ.δ. Αγίου Ιωάννου [ 334 ]
    • Agios Ioannis / ο Άγιος Ιωάννης [ 142 ]
    • Kali Sykea / η Καλή Συκέα [ 121 ]
    • Kanevos / η Κάνεβος [ 71 ]
  • Agkouseliana / Δ.δ. Αγκουσελιανών [ 330 ]
    • Agkouseliana / τα Αγκουσελιανά [ 261 ]
    • Palaioloutra / τα Παλαιόλουτρα [ 69 ]
  • Asomatos / Δ.δ. Ασωμάτου [ 207 ]
    • Asomatos / ο Ασώματος [ 199 ]
    • Kato Moni Preveli / η Κάτω Μονή Πρέβελη [ 2 ]
    • Piso Moni Preveli / η Πίσω Μονή Πρέβελη [ 6 ]
  • Koxare / Δ.δ. Κοξαρές [ 401 ]
    • Koxare / η Κοξαρέ [ 226 ]
    • Atsipades / οι Ατσιπάδες [ 70 ]
    • Katsogrida / η Κατσογρίδα [ 22 ]
    • Pale / η Παλέ [ 83 ]
  • Lefkogeia / Δ.δ. Λευκογείων [ 369 ]
    • Lefkogeia / τα Λευκόγεια [ 289 ]
    • Ammoudi / το Αμμούδι [ 0 ]
    • Gianniou / το Γιαννιού [ 80 ]
    • Damnoni / το Δαμνόνι [ 0 ]
    • Schoinaria / τα Σχοινάρια [ 0 ]
  • Mariou / Δ.δ. Μαριού [ 289 ]
    • Mariou / το Μαριού [ 222 ]
    • Palaia Taverna / η Παλαιά Ταβέρνα [ 67 ]
  • Myrthios / Δ.δ. Μύρθιου [ 845 ]
    • Myrthios / η Μύρθιος [ 235 ]
    • Kalypso / η Καλυψώ [ 15 ]
    • Kampos / ο Κάμπος [ 65 ]
    • Kokkina Chorafia / τα Κόκκινα Χωράφια [ 221 ]
    • Myrthianos Plakias / ο Μυρθιανός Πλακιάς [ 283 ]
    • Foinix / ο Φοίνιξ [ 26 ]
  • Rodakinon / Δ.δ. Ροδακίνου [ 428 ]
    • Ano Rodakinon / το Άνω Ροδάκινον [ 157 ]
    • Kato Rodakinon / το Κάτω Ροδάκινον [ 165 ]
    • Korakas / ο Κόρακας [ 34 ]
    • Polyrizos / η Πολύριζος [ 72 ]

Artikel über Kreta, Land, Geschichte, Leute

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World