>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Ostmakedonien und Thrakien

Präfektur : Kavala

Philippi

Philippi in der Präfektur Kavala

Philippi oder Filippoi st eine Munizipalität der Präfektur Kavala.

Philippi , Philippoi (nach Philipp von Makedonien) war eine antike Stadt und Festung in Makedonien, nahe der thrakischen Grenze in der Ebene des Angites. Sie liegt ca. 20 km nordwestlich von Kavala beim Dorf Krinides. Sie existierte als Gründung von Thassos, bzw. athenische Kolonie (seit 362) und wurde Krenides, bzw. Datos nach der Gegend benannt.. Die Umbenennung erfolgte später nach Philipp von Makedonien, der die Stadt und damit ihre Goldbergwerke 358 v. Chr. eroberte und beträchtlich erweiterte.

Philippi's Forum und basilica B, gesehen von der Akropolis. [Quelle]

Nördlich der Stadt fand 42 v. Chr. die entscheidende Schlacht bei Philippi zwischen Marcus Iunius Brutus und Gaius Cassius Longinus auf der einen Seite und Marcus Antonius und Octavian auf der anderen Seite statt.

Apostel Paulus von Tarsus in Makedonien

Unter Augustus legten die Römer eine Kolonie an, und 53 gründete der Apostel Paulus von Tarsus eine christliche Gemeinde (Apostelgeschichte 16, 11–40), die erste in Europa, an die er dann von Rom aus, wo er in Gefangenschaft lebte, um 63 den Brief an die Philipper schrieb. Bedeutung erlangte die Stadt auch wegen ihrer Lage an der Via Egnatia, die als Römerstraße quer durch den Balkan an die Adria führte und eine Hauptsverkehrsache zwischen Rom und dem Nahen Osten darstellte.

Die eindrucksvollen Ruinen der Stadt, die noch im 14. Jahrhundert in Kriegsgeschichten viel genannt wird und erst von den Türken zerstört wurde, liegen in der Nähe der modernen Stadt Kavala. Noch heute finden im Amphitheater regelmäßig Aufführungen antiker Stücke statt.

Der Ausspruch "Bei Philippi sehen wir uns wieder" entstammt William Shakespeares Römerdrama "Julius Cäsar" und bezeichntet ein sicher eintretendes Ereignis (im Sinne von "wir sehen uns mit Sicherheit wieder").

Weblinks

Die Inschriften der Stadt Philippi sind einsehbar auf www.philippoi.de.

Literatur

  • Peter Pilhofer: Philippi, Band I: Die erste christliche Gemeinde Europas, WUNT 87, Tübingen 1995; Band II: Katalog der Inschriften von Philippi, WUNT 118, Tübingen 2000

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World