>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Region : Südliche Ägäis
Regionalbezirk : Thira

Landsat Bild von Santorini. Die grössere Insel ist Thira, die keinere links oben Thirasia. Die drei kleineren Inseln sind Aspronisi , Palia Kammeni und Nea Kammeni (in der Nähe des Caldera Zentrums).

Néa Kamméni (oder Nea Kameni) (die "neue Verbrannte") ist eine kleine unbewohnte griechische Vulkaninsel in der Bucht von Santorini.

Vulkanische Erde von Nea Kameni, Aufnahme von Stan Zurek am 4 Juni 2006, (Quelle)

Bootsausflug zur Insel Néa Kamméni innerhalb der Caldera

Kammeni, Konstantinos Maleas ((1879-1928), 1918, Nationalgallerie Athen

Sie entstand im 16. Jahrhundert und wurde durch mehrere Vulkanausbrüche ständig vergrößert. Der letzte (kleine) Ausbruch fand 1950 statt:

1570/3 Vulkanische Eruption erzeugt die Insel Mikra Kameni.

23 Mai 1707 - 14 September 1711, Seismische Aktivität und Lava modifiziert die Insel Nea Kameni

Nea Kameni vor und nach dem Vulkanausbruch von 1866. Die Stelle Georgios ist benannt zu Ehre des Königs Georg. Um Nea Kameni die kleinen Inseln Mkra Kameni und Aphroessa . Die Insel Aphroessa entstand zwischen 13 und 25 Februar 1866. Benannt nach einem Schiff der Kriegsmarine das eine Gruppe Wissenschaftler in der Gegend brachte um die Geologischen Ereignisse zu untersuchen

26 Januar 1866 - 15 Oktober 1870 Vulkanische Aktivität führt zu einer Vergrößerung von Nea Kameni.

11 August 1925 - Januar 1926, Mai 1926 und 23 Januar 1928 - 17 März 1928. Vulkanische Aktivität, die kleine Insel Dafni entsteht. Material des Vulkans füllt den Zwischenraum zwischen Mikra Kameni, Dafni und Nea Kameni .

20 August 1939 - Juli 1941 : Die Dome Tritonas, Ktenas, Fouqué, Niki, Reck und Smith entstehen durch vulkanische Aktivität

10 Januar 1950 - 2 Februar 1950. Der Dom Liatsikas entsteht im Osten der Georgios Kraters


Nea Kameni ist fast rund und hat einen Durchmesser von etwa 2 km mit einer Fläche von 3, 4 km2.

Die fast vegetationslose Insel wird in der Saison täglich von zahlreichen Touristenbooten angefahren. Die Besucher besteigen auf einem recht beschwerlichen Weg den 125 Meter hoch gelegenen Krater, aus dem ständig schwefelhaltiger Rauch aufsteigt, der die Umgebung in eine "gelbe Wüste" verwandelt.

Griechische Insel

Griechenland

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M

N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World