- Kunst Galerie -

Nafpaktia (griechisch Ναυπακτία (f. sg.)) ist eine Gemeinde in Ätolien in der griechischen Region Westgriechenland. Sie besteht seit 2011 und wurde aus dem Zusammenschluss von sechs vorher selbständigen Gemeinden gebildet und hat ihren Sitz in Nafpaktos, das gleichzeitig die einzige Stadt im Gemeindegebiet ist.

Im Jahr 1835 war das heutige Gemeindegebiet als Provinz Nafpaktia innerhalb der Präfektur Ätolien und Akarnanien eingerichtet und behielt diesen Status mit einer Unterbrechung (1836–48) bis zur Gemeindereform 1997, bei der die dann 67 Gemeinden der Provinz in sechs Gemeinden zusammengefasst wurden. Mit der Umsetzung des Kallikratis Gesetzes von 2010 schließlich wurden diese sechs Gemeinden wieder zur Großgemeinde Nafpaktia vereint. Der Name Nafpaktia ist die Ableitung aus dem antiken Stadtnamen Naupaktos, der nach der Gründung des modernen Staates den italienischen Namen der Stadt, Lepanto (gr. Λεπαντό), und dessen volksgriechische Variante Epachto (Έπαχτο) ersetzte. In der Antike gehörte das Gebiet um die Stadt Naupaktos, also der Südosten der heutigen Gemeinde nicht zu Ätolien, sondern zur Ozolischen Lokris.

Nafpaktia erstreckt sich an der Nordküste des Golfs von Patras und des Korinthischen Golfs. Andirrio liegt an der Meerenge zwischen Ätolien und der Peloponnes und ist mit dem gegenüber liegenden Rio im durch die Rio-Andirrio-Brücke verbunden. Der südliche Teil der Gemeinde erstreckt sich zwischen zwei größeren Flüssen: Der Evinos markiert hier die westliche Grenze zu den Gemeinden Thermo, Agrinio und Mesolongi und bildet bei seiner Mündung eine fruchtbare Schwemmebene aus, an der der Westen Nafpaktias Anteil hat. Östlich grenzt der Mornos Nafpaktia von der Gemeinde Dorida ab, sein Schwemmland bildet die zweite kleine Küstenebene auf dem Gemeindegebiet. Nahe der Küste erhebt zwischen den Flüssen die Bergkette der ‚Berge Nafpaktias‘ (gr. Όρη Ναυπακτίας), ihr höchster Gipfel ist der Rigadi mit 1742 m Höhe. Das nördliche Gemeindegebiet reicht etwa 40 Kilometer weit ins Landesinnere hinein und ist durchgehend gebirgig, höchste Erhebung ist an der Nordspitze des Gemeindegebiets der Berg Oxya (1900 m), der im Übergang zwischen den Gebirgen Panetoliko und Vardousia liegt.

Gemeindegliederung

Gemeindebezirk Antirrio – Δημοτική Ενότητα Αντιρρίου – 2.598
Ortsgemeinschaft Antirrio – Τοπική Κοινότητα Αντιρρίου – 1.076
Antirrio – Αντίρριο – 1.018
Karoulia – Καραούλια – 17
Myrtia – Μυρτιά – 11
Spartorachi – Σπαρτοράχη – 30
Ortsgemeinschaft Makynia – Τοπική Κοινότητα Μακυνείας – 563
Agios Polykarpos – Άγιος Πολύκαρπος – 19
Agrapidokambos – Αγραπιδόκαμπος – 7
Makynia – Μακύνεια – 377
Riza – Ρίζα – 160
Ortsgemeinschaft Molykrio – Τοπική Κοινότητα Μαλυκρείου – 959
Ano Platanitis – Άνω Πλατανίτης – 73
Frangeika – Φραγκαίικα – 94
Molykrio – Μολύκρειον – 186
Platanitis – Πλατανίτης – 606

Gemeindebezirk Apodotia – Δημοτική Ενότητα Αποδοτίας – Αποδοτία – 2.636
Ortsgemeinschaft Ampelakiotissa – Τοπική Κοινότητα Αμπελακιωτίσσης – Αμπελακιώτισσα – 92
Ortsgemeinschaft Anavryti – Τοπική Κοινότητα Αναβρυτής – Αναβρυτή – 172
Ortsgemeinschaft Ano Chora – Τοπική Κοινότητα Άνω Χώρας – Άνω Χώρα – 225
Ortsgemeinschaft Aspria – Τοπική Κοινότητα Ασπριάς – Ασπριά – 78
Ortsgemeinschaft Elatovrysi – Τοπική Κοινότητα Ελατόβρυσης – Ελατόβρυση – 116
Ortsgemeinschaft Elatou – Τοπική Κοινότητα Ελατούς – Ελατού – 107
Ortsgemeinschaft Grammeni Oxya – Τοπική Κοινότητα Γραμμένης Οξυάς – Γραμμένη Οξυά – 111
Ortsgemeinschaft Grigori – Τοπική Κοινότητα Γρηγορίου – Γρηγόρι – 79
Ortsgemeinschaft Kalloni – Τοπική Κοινότητα Καλλονής – Καλλονή – 105
Ortsgemeinschaft Katafygio – Τοπική Κοινότητα Καταφυγίου – 322
Golemi – Γολέμι – 46
Katafygio – Καταφύγιο – 276
Ortsgemeinschaft Kato Chora – Τοπική Κοινότητα Κάτω Χώρας – Κάτω Χώρα – 35
Ortsgemeinschaft Kendriki – Τοπική Κοινότητα Κεντρικής – 103
Kendriki – Κεντρική – 103
Sellos – Σέλλος – 0
Ortsgemeinschaft Kokkinochori – Τοπική Κοινότητα Κοκκινοχωρίου 64
Chrisovo – Χρίσοβο – 40
Kokkinochori – Κοκκινοχώρι – 24
Sotiro – Σωτήρω – 0
Ortsgemeinschaft Kryoneria – Τοπική Κοινότητα Κρυονερίων – Κρυονέρια – 145
Ortsgemeinschaft Kydonea – Τοπική Κοινότητα Κυδωνέας – Κυδωνέα – 105
Ortsgemeinschaft Lefka – Τοπική Κοινότητα Λεύκας – Λεύκα – 116
Ortsgemeinschaft Limnitsa – Τοπική Κοινότητα Λιμνίτσης – Λιμνίτσα – 144
Ortsgemeinschaft Mandrini – Τοπική Κοινότητα Μανδρινής – Μανδρινή – 102
Ortsgemeinschaft Podos – Τοπική Κοινότητα Πόδου – Πόδος – 67
Ortsgemeinschaft Terpsithea – Τοπική Κοινότητα Τερψιθέας – Τερψιθέα – 348

Gemeindebezirk Chalkia – Δημοτική Ενότητα Χάλκειας – Χάλκεια – 2.397
Ortsgemeinschaft Ano Vasiliki – Τοπική Κοινότητα Άνω Βασιλικής – Άνω Βασιλική – 98
Ortsgemeinschaft Galatas – Τοπική Κοινότητα Γαλατά – 1.070
Galatas – Γαλατάς – 976
Kryoneri – Κρυονέρι – 94
Ortsgemeinschaft Gavrolimni – Τοπική Κοινότητα Γαβρολίμνης – Γαβρολίμνη – 187
Ortsgemeinschaft Kalavrousa – Τοπική Κοινότητα Καλαβρούζης – 75
Kalavrousa – Καλαβρούζα – 9
Kato Kalavrousa – Κάτω Καλαβρούζα – 66
Ortsgemeinschaft Perithori – Τοπική Κοινότητα Περιθωρίου – Περιθώρι – 184
Ortsgemeinschaft Trikorfo – Τοπική Κοινότητα Τρικόρφου – Τρίκορφο – 374
Ortsgemeinschaft Vasiliki – Τοπική Κοινότητα Βασιλικής – 409
Kato Vasiliki – Κάτω Βασιλική – 252
Perama – Πέραμα – 157

Gemeindebezirk Nafpaktos – Δημοτική Ενότητα Ναυπάκτου – 17.701
Stadtbezirk Nafpaktos – Δημοτική Κοινότητα Ναυπάκτου – Ναύπακτος – 13.415
Ortsgemeinschaft Afroxylia – Τοπική Κοινότητα Αφροξυλιάς – 413
Ano Afroxylia – Άνω Αφροξυλιά – 3
Kato Afroxylia – Κάτω Αφροξυλιά – 410
Ortsgemeinschaft Dafni – Τοπική Κοινότητα Δάφνης – 872
Dafni – Δάφνη – 251
Kato Dafni – Κάτω Δάφνη – 621
Ortsgemeinschaft Lygias – Τοπική Κοινότητα Λυγιά – Λυγιάς – 1.161
Ortsgemeinschaft Mamoulada – Τοπική Κοινότητα Μαμουλάδας – 341
Kato Mamoulada – Κάτω Μαμουλάδα – 325
Mamoulada – Μαμουλάδα – 16
Ortsgemeinschaft Neokastro – Τοπική Κοινότητα Νεοκάστρου – 51
Neokastro – Νεόκαστρο – 40
Paliamela – Παλιάμπελα – 11
Ortsgemeinschaft Paleochoaraki – Τοπική Κοινότητα Παλαιοχωρακίου – 47
Mikro Paleochoraki – Μικρό Παλαιοχωράκι – 8
Paleochoraki – Παλαιοχωράκι – 39
Ortsgemeinschaft Pitsineika – Τοπική Κοινότητα Πιτσιναιίκων – 144
Kastraki – Καστράκι – 22
Pitsineika – Πιτσιναίικα – 111
Sykia – Συκιά – 11
Ortsgemeinschaft Rigani – Τοπική Κοινότητα Ριγανίου – 167
Diasallo – Διάσελλο – 2
Poros – Πόρος – 16
Rigani – Ριγάνι – 149
Ortsgemeinschaft Skala – Τοπική Κοινότητα Σκάλας – Σκάλα – 288
Ortsgemeinschaft Velvina – Τοπική Κοινότητα Βελβίνας – Βελβίνα – 57
Ortsgemeinschaft Vlachomandra – Τοπική Κοινότητα Βλαχομάνδρας – 132
Vlachomandra – Βλαχομάνδρα – 65
Gefyra Bania – Γέφυρα Μπανιά – 39
Sfikeika – Σφηκαίικα – 28
Ortsgemeinschaft Vomvokou – Τοπική Κοινότητα Βομβοκούς – 140
Agios Vasilios – Άγιος Βασίλειος – 22
Vomvokou – Βομβοκού – 50
Lefka Vomvokous – Λεύκα Βομβοκούς – 37
Marmara – Μάρμαρα – 20
Moni Agiou Ioannou – Μονή Αγίου Ιωάννου – 11
Ortsgemeinschaft Xiropigado – Τοπική Κοινότητα Ξηροπηγάδου – Ξηροπήγαδο – 473

Gemeindebezirk Platanos – Δημοτική Ενότητα Πλατάνου – 1.611
Ortsgemeinschaft Achladokastro – Τοπική Κοινότητα Αχλαδοκάστρου – Αχλαδόκαστρο – 106
Ortsgemeinschaft Agios Dimitrios – Τοπική Κοινότητα Αγίου Δημητρίου – Άγιος Δημήτριος – 109
Ortsgemeinschaft Arachova – Τοπική Κοινότητα Αραχόβης – 317
Arachova – Αράχοβα – 314
Kranes – Κρανές – 3
Ortsgemeinschaft Chomori – Τοπική Κοινότητα Χόμορης – 77
Agia Triada – Αγία Τριάδα – 11
Chomori – Χόμορη – 66
Ortsgemeinschaft Dendrochori – Τοπική Κοινότητα Δενδροχωρίου – Δενδροχώρι – 19
Ortsgemeinschaft Kastania – Τοπική Κοινότητα Καστανέας – Καστανιά – 70
Ortsgemeinschaft Klepa – Τοπική Κοινότητα Κλεπάς – Κλεπά – 197
Ortsgemeinschaft Livadaki – Τοπική Κοινότητα Λιβαδακίου – Λιβαδάκι – 88
Ortsgemeinschaft Neochori Nafpaktias – Τοπική Κοινότητα Νεοχωρίου Ναυπακτίας – 148
Neochori – Νεοχώρι – 129
Petroto – Πετρωτό – 19
Ortsgemeinschaft Perdikovrysi – Τοπική Κοινότητα Περδικόβρυσης – Περδικόβρυση – 105
Ortsgemeinschaft Perista – Τοπική Κοινότητα Περίστης – Περίστα – 122
Ortsgemeinschaft Platanos – Τοπική Κοινότητα Πλατάνου – 253
Kato Platanos – Κάτω Πλάτανος – 46
Platanos – Πλάτανος – 207

Gemeindebezirk Pyllini – Δημοτική Ενότητα Πυλλήνης – Πυλλήνη – 857
Ortsgemeinschaft Anthofyto – Τοπική Κοινότητα Ανθοφύτου – 67
Anthofyto – Ανθόφυτο – 57
Leptokarya – Λεπτοκαρυά – 10
Ortsgemeinschaft Dorvitsia – Τοπική Κοινότητα Δορβιτσιάς – Δορβιτσιά – 36
Ortsgemeinschaft Eleftheriani – Τοπική Κοινότητα Ελευθεριανής – Ελευθεριανή – 116
Ortsgemeinschaft Famila – Τοπική Κοινότητα Φαμίλας – 75
Famila – Φαμίλα – 12
Platanias – Πλατανιάς – 48
Sykia – Συκιά – 15
Ortsgemeinschaft Gavros – Τοπική Κοινότητα Γάβρου – 20
Gavros – Γάβρος – 11
Koutsogianneika – Κουτσογιανναίικα – 9
Ortsgemeinschaft Milia – Τοπική Κοινότητα Μηλέας – Μηλιά – 36
Ortsgemeinschaft Paleopyrgos – Τοπική Κοινότητα Παλαιοπύργου – 193
Paleopyrgos – Παλαιόπυργος – 164
Perivolia – Περιβόλια – 29
Ortsgemeinschaft Pokista – Τοπική Κοινότητα Ποκίστης – Ποκίστα – 60
Ortsgemeinschaft Simos – Τοπική Κοινότητα Σίμου – 90
Kambos – Κάμπος – 18
Paleochori – Παλαιοχώρι – 7
Simos – Σίμος – 65
Ortsgemeinschaft Stranoma – Τοπική Κοινότητα Στρανώμης – 112
Ano Kambos – Άνω Κάμπος – 34
Kato Kambos – Κάτω Κάμπος – 29
Loutra Stachtis – Λουτρά Στάχτης – 16
Stranoma – Στράνωμα – 33
Ortsgemeinschaft Stylia – Τοπική Κοινότητα Στύλιας – 52
Agia Triada – Αγία Τριάδα – 19
Stylia – Στύλια – 33

Griechenland

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World