>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Thessalien
Präfektur : Magnesia

Magnesia (ausser Alonissos, Skopelos versetzt)

Magnesia (unter anderem mit den Inseln Skiathos, Skopelos, Alonissos)

Statistik
Region: Thessalien
Hauptstadt: Volos
Fläche: 2,636 km ²


Rank 3

Einwohner: 207,336 (2001)
Bevölkerungsdichte: 78.65/km ²
ISO 3166-2: GR-43
Webseite: www.magnesia.gr
(Griechisch)

Magnesia, die östlichste selbständige Landschaft Thessaliens, mit den Gebirgen Ossa und Pilion, ist eine ursprünglich von Thrakern besiedelte Halbinsel nördlich Euböa am pagasiotischen Meerbusen gelegen.
Hauptstadt ist Volos

Geschichte

Auf der Halbinsel befand sich schon früher eine hellenische Kolonie. Die gleichnamige Stadt Magnesia am Mäander in Karien (Ionien), nördlich des Großen Mäander und am östlichen Abhang des Thorax in Kleinasien gelegen, wurde von Kolonisten aus dem thessalischen Magnesia gegründet. Ein weiteres Magnesia befand sich weiter nördlich am Hermos in Lydien, welches vrmtl. ebenfalls von den Magneten gegründet wurde.

Wichtigeste antike Stadt an der Halbinsel war Demetrias, gegründet von Demetrios Poliorketes. Magnesia soll wie ganz Thessalien in früher Zeit von Pelasgern beherrscht worden sein, die die Landesbewohner, die Penesten unterdrückten, ähnlich wie in Sparta die Heloten. Danach kamen die Thessalier, die nach alter Auffassung illyrischer Abstammung gewesen sein sollen und aus Epirus eingewandert waren.

Magnesia ist in der Griechischen Mythologie die Heimat von Jason, Peleus und Achilles. Magnesia wurde der Sage nach benannt nach Magnes, ein Sohn des Windgottes Aiolos.

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World