>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Die Lousios-Schlucht ist eine Klamm in der Nähe der Ortschaft Dimitsana in der Provinz Gortynia, Arkadien am Peloponnes (Griechenland) gelegen. Die Lousios-Schlucht wurde vom gleichnamigen Fluss Lousios gebildet, einem Nebenfluss des Alpheios. Sie hat eine Länge von ca. 5.000 Metern. Die Klamm verläuft von Nord nach Süd. Durch die Klamm führt ein gut ausgebauter und populärer Wanderweg. Am oberen Ende der Klamm befindet sich die Ortschaft Dimitsana. Am unteren Ende der Schlucht befindet sich das antike Gortys mit einem Asklepios-Heiligtum, das frei zugänglich ist. Der Eingang der Klamm ist nur zu Fuß oder mit dem Pkw (asphaltierte Straße) erreichbar (Abzweigung von der Straße Elleniko -Stemnitsa). Eine Besonderheit sind die direkt in die Felsmauern der Schlucht errichteten Klosteranlagen von Philosophou (alt und neu), Podromos und Emalion. Wegen der Unzugänglichkeit der Region stellten die Klosteranlagen in der Schlucht während der osmanischen Zeit ein Rückzugsgebiet für die Verbreitung der religiösen Lehren und der griechischen Sprache dar (der Unterricht über Religion und Sprache war zu dieser Zeit verboten). Die Manuskripte und Schriftrollen aus dieser Zeit werden heute im Museum in Dimitsana aufbewahrt. Während das alte Philosophou-Kloster heute verlassen ist, werden alle anderen Klöster von Mönchen betreut. Alle Anlagen sind bei Einhaltung der Kleidervorschriften für Besucher zugänglich.

Lousios-Schlucht, Blick nach Dimitsana {Quelle]


Kloster Podromos, Lousios-Schlucht [Quelle 1, 2]


Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World