>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Attika
Präfektur : Piräus

Kythira

Kythera oder Kythira (Κύθηρα) ist eine griechische Insel vor der Südostspitze der Peloponnes. Die Gesamtfläche der Insel, die auch unter dem italienischen Namen Cerigo bekannt ist, beträgt 285 km². Wegen der Kargheit des Landes sind zahlreiche Einwohner ausgewandert, vor allem nach Australien, heute leben auf der Insel noch ca. 3400 Menschen.

Erste Siedlungsspuren sind seit der frühhelladischen Zeit (2500 - 1900 v. Chr.) nachgewiesen. Herodot berichtet, die Phönizier hätten auf der Insel die Verehrung der Aphrodite eingeführt, wofür es allerdings keine archäologischen Belege gibt. Vielleicht war diese phönizische Aphrodite ursprünglich mit Astarte identisch.

Schon früh erlangte Kythera durch den Handel mit Purpur an Bedeutung: Handelsbeziehungen mit Ägypten sind seit ca. 2450 v. Chr. belegt, mit Mesopotamien ab ca. 1750 v. Chr. Homer nennt Kythera noch als selbständige Insel, später gehörte sie zu Argos, seit der Mitte des 6. vorchristlichen Jahrhunderts dann zu Sparta. Die Insel war strategisch wichtig und wurde deshalb im Peloponnesischen Krieg stark umkämpft. Im Mittelalter, als Kythera von Venedig beherrscht wurde, entstand auf der antiken Akropolis die Stadt Paliochora, die in ihrer Blütezeit unschätzbare Reichtümer anhäufen konnte. Obwohl ihre Festung uneinnehmbar zu sein schien, eroberte und zerstörte der Pirat Barbarossa 1537 die Stadt.

Venetianische Festung aus dem 16-ten Jh in Chora, Kythira. In der Burg ist die Kirche Panagia Myrtidiotissa. (Photo: Christos Makrozachopoulos)

In der griechischen Mythologie ist Kythera (neben Zypern) die Insel der Aphrodite. Die Liebesgöttin soll hier aus dem Meeresschaum geboren und an Land gestiegen sein. In Erinnerung an diesen Mythos hat Antoine Watteau seine beiden galanten Gemälde Einschiffung nach Kythera gemalt, die heute im Louvre bzw. in den Staatlichen Museen Berlin zu sehen sind.

Siehe auch: Antikythera

Diakofti Hafen, Kythera

Kythera

Wappen von Kythira

Personen

Xenodamos von Kythera

Weblinks


Munizipalität, Gemeinde der Piräus Präfektur

Aigina | Agios Ioannis Rentis | Ampelakia Salaminas | Hydra | Korydallos | Kythira | Drapetsona | Methana | Nikaia | Perama | Piräus | Poros | Salamina | Spetses | Troizina

Angistri | Antikythira

Ionische Inseln

Antipaxos | Korfu | Kythera * | Lefkada | Ithaka | Kephalonia | Paxos | Zakynthos

Othonische Inseln (Erikoussa, Mathraki, Othoni)

Andere : Arkoudi | Atokos | Kalamos | Kastos

* historisch Teil der Ionischen Inseln, jetzt Teil des Attika Verwaltungsbereichs

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World