>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Das Kloster Daphni bei Athen gehört zusammen mit Hosios Lukas bei Delphi und Nea Moni auf Chios zu den drei wichtigsten griechischen Sakralbauten des 11. Jahrhunderts. Es ist vor allem berühmt für seine Mosaiken und wurde 1990 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Das Kloster Daphni befindet sich 11 km westlich des Stadtzentrums von Athen bei dem Vorort Dafni.

Der Name Daphni erinnert an den Lorbeer (grch. δάφνη), welcher die heilige Pflanze des Apoll ist. Man vermutet an gleicher Stelle ein antikes Heiligtum des Sonnengottes Apoll. Im 5. Jahrhundert wurde an diesem Ort ein frühchristliches Kloster erbaut, das 1080 durch die heutige Anlage ersetzt wurde. 1206 wurde es von den Franken, die Athen erobert hatten, dem Zisterzienserorden übergeben. Seit dem Beginn der türkischen Besetzung Athens 1458 ist das Kloster wieder von orthodoxen Mönchen bewohnt, welche 1821 große Beiträge zum nationalen Befreiungskampf leisteten. Daphni wurde beschädigt und aufgegeben.

Heute wird das Kloster renoviert. Bei Touristen beliebt ist das von Juli bis September stattfindende Weinfest, wo der süße Mavrodafni buchstäblich in Strömen aus Springbrunnen fließt.

Mosaik vom Daphi Kloster (c. 1100 )

Kloster Daphi

Satellitenbilder von Griechenland

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World