>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Zentral Griechenland
Präfektur : Euböa


Kireas (Griechisch: Κηρέας) war bis 2010 eine Munizipalität der Euböa Präfektur. Einwohner 6671 (Stand 2001). Der Sitz der Munizipalität ist in Mantoudi.

In der Vergangenheit existierte die Munizipalität Kironileas die schließlich in die Munizipalitäten Nileas and Kireas unterteilt wurde. Die Munizipalitäten wurden später aufgelöst und es entstanden viele unabhängige Gemeinden. Nach dem Kapodistrias Gesetz von 1997 wurde die neue Munizipalität Kireas geformt.

Teilung der Munizipalität Kireas

  • Mantoudi / Δ.δ. Μαντουδίου [1956]
  • Vlachia / Δ.δ. Βλαχιάς [226]
    • Vlachia / η Βλαχιά [210]
    • Sarakiniko / το Σαρακήνικον [16]
  • Dafnoussa / Δ.δ. Δαφνούσσης [102]
  • Kirinthos / Δ.δ. Κηρίνθου [865]
  • Metochi / Δ.δ. Μετοχίου Κηρέως -- το Μετόχιον [233]
  • Pilio / Δ.δ. Πηλίου -- το Πήλιον [870]
  • Prokopio / Δ.δ. Προκοπίου -- το Προκόπιον [1111]
  • Spathari / Δ.δ. Σπαθαρίου [381]
  • Strofylia / Δ.δ. Στροφυλιάς -- η Στροφυλιά [618]
  • Farakla / Δ.δ. Φαράκλας -- η Φαράκλα [309]

Dafnoussa ist ein kleines Dorf bekannt früher als Drazi.

Kirinithos

Kirinthos ist ein Dorf ,Teil des gleichnamigen Distrikts. Früher bekannt als Skylogianni wurde es in Kirinthos umbenannt, nach einer antiken Stadt Kerinthos (Cerinthus) in derUmgebung die von Homer erwähnt wird in seinem Schiffskatalolog (Ilias Buch 2)


Mantoudi ist ein Dorf der Munizipalität Kireas, gegründet in der Periode der Venezianer

Prokopi (alte Form Prokopio) ist ein Dorf benannt nach der Heimat der Flüchtlinge aus Urgup/Prokopi in Kappadokia , die in dem Dorf eine neue Heimat fanden (damals noch bekannt als Achmet Aga , nach dem Namen des osmanischen Eigentümers der Region). Später wurde die Gegend an Edward Noel, verkauft, seine Verwandten besitzen noch einen Teil davon

------

Efi Sapouna-Sakellaraki, "Mycenaean Kerinthos," in D. Evely, I. S. Lemos, and S. Sherratt (eds.), Minotaur and Centaur: Studies in the Archaeology of Crete and Euboea Presented to Mervyn Popham [BAR International 638] (Oxford 1996)106-110


Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World