>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Kameni Chora (griechisch Καμένη Χώρα (f. sg)) ist ein kleines Dorf an der Nordwesthälfte der Halbinsel Methana in Griechenland. Es befindet sich in einem Tal zwischen dem Vulkangipfel Malia Vgethi und dem in historischer Zeit ausgebrochenen Vulkan. Dieser beherrscht heute die Landschaft und zählt zu den Sehenswürdigkeiten im troizenischen Land und auf Methana. Er war um 230 v. Chr. aktiv. Heute führt eine Straße zu dem Punkt, von dem aus man in ca. 45 Minuten in das Eruptivzentrum des Vulkans gelangt. Es ist eine vulkanische Staukuppe und somit ohne Explosivkrater, wie er beispielsweise auf Stromboli vorkommt. Die zähe Lavamasse baute sich zu einem 412 Meter hohen Vulkandom auf, der aus Andesit und Dazit besteht. Der Vulkan wurde unter anderen von den Geologen Washington, Foque, R. V. Leyden und V. Dietrich erforscht.

Das kleine Dorf Kameni Chora zu Füßen des Vulkans ist bäuerlich geprägt. Die Bauern leben dort vom Olivenanbau, Mandeln und Wein. Inzwischen wird auch der Fremdenverkehr immer wichtiger. An der Dorftaverne „Ifestio“ beginnt einen Fahrweg, der zum Kap Kalo Koumbaro führt.

Basisdaten

Postleitzahl: 18030
Einwohner: 45 (1991)
Höhe über dem Meer: 412 m
Tel.vorwahl: +30 22980

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος



Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World