>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Region : Peloponnes
Regionalbezirk : Messinia

Messenien / Messinia

Kalamata Munizipalität

Kalamata (griech.: Καλαμάτα) ist eine griechische Stadt auf der Peloponnes in der Region Messenien mit 49.154 Einwohnern (2001), die zweitgrößte Stadt auf dem Peloponnes nach Patras (auch wenn Patras/Achaia offiziel Teil von Westgriechenland ist).

Kalamata ist die Hauptstadt und größter Hafen von Messenien, sowie Teil der gleichnamigen Munizipalität mit 57.620 Einwohnern.

Die Stadt liegt im Schatten ihrer Burg, die im 13. Jahrhundert von den fränkischen Kreuzfahrern unter Wilhelm Villehardouin errichtet wurde; an ihrer Nordflanke steht noch eine kleine byzantinische Kirche, die der Panagia Kalomata geweiht war und nach der wahrscheinlich das antike Pharai in byzantinischer Zeit in Kalamata umbenannt wurde. Unterhalb der Burg die Altstadt und das Nonnenkloster Kalogreon wo die berühmten Seidenstoffe gewebt werden. Von den vielen Kirchen Kalamatas ist die Apostelkirche die Älteste (13. Jh.) - in ihr wurde am 23. März 1821 offiziell der Beginn des Freiheitskampfes gegen die Türken verkündet (Kalamata war seit 1459 Teil des osmanischen Imperiums). Außerdem hat die Stadt ein archäologisches und ein Volkskunde-Museum, eine Pinakothek und eine Bibliothek mit 60.000 Bänden und einigen seltenen Ausgaben.

1986 starben dutzende bei einem starken Erdbeben.

Kalamata (Quelle)

Konstantinos Parthenis, Der Hafen von Kalamata

Kalamata

Kalamata Zentralplatz

Agioi Apostoloi (Apostel) Kirche

Unabhängigkeitserklärung am 23.3.1821

Theodoros Kolokotronis und die Agioi Apostoloi Kirche 5000 Drachmen, 1997

Kalamata 23.3.1821

Höhepunkt des kulturellen Lebens sind jedesmal die Sommer-Festspiele im Amphitheater der Burg, mit Konzerten und Theateraufführungen des hiesigen Stadttheaters.

Munizipalität von Kalamata , 57620 Einwohner (im Jahr 2001)

  • Kalamata / Δ.δ. Καλαμάτας [ 49.550 ]
  • Alagonia / Δ.δ. Αλαγονίας [ 360 ]
  • Antikalamos / Δ.δ. Αντικαλάμου -- ο Αντικάλαμος [ 541 ]
  • Artemisia / Δ.δ. Αρτεμισίας [ 310 ]
  • Asprochoma / Δ.δ. Ασπροχώματος [ 1.231 ]
    • Asprochoma / το Ασπρόχωμα [ 834 ]
    • Akovitika / τα Ακοβίτικα [ 225 ]
    • Kalamion / το Καλάμιον [ 135 ]
    • Katsikovon / το Κατσίκοβον [ 37 ]
  • Verga / Δ.δ. Βέργας [ 2.110 ]
    • Paralia Vergas / η Παραλία Βέργας [ 2.046 ]
    • Ano Verga / η Άνω Βέργα [ 11 ]
    • Kato Verga / η Κάτω Βέργα [ 53 ]
  • Elaiochorion / Δ.δ. Ελαιοχωρίου [ 385 ]
  • Elaiochorion / το Ελαιοχώριον [ 116 ]
    • Arachova / η Αράχοβα [ 33 ]
    • Diasella / τα Διάσελλα [ 19 ]
    • Moni Dimiovis (Kloster) / η Μονή Διμιόβης [ 12 ]
    • Perivolakia / τα Περιβολάκια [ 205 ]
  • Karvelion / Δ.δ. Καρβελίου [ 180 ]
  • Ladas / Δ.δ. Λαδά [ 223 ]
    • Ladas / ο Λαδάς [ 210 ]
    • Agia Marina / η Αγία Μαρίνα [ 0 ]
    • Agios Vasileios / ο Άγιος Βασίλειος [ 13 ]
  • Laiika / Δ.δ. Λαιίκων [ 926 ]
    • Laiika / τα Λαίικα [ 620 ]
    • Katsaraiika / τα Κατσαραίικα [ 119 ]
    • Xerokampi / το Ξεροκάμπι [ 119 ]
    • Spitakia / τα Σπιτάκια [ 68 ]
  • Mikra Mantineia / Δ.δ. Μικράς Μαντινείας -- η Μικρά Μαντίνεια [ 688 ]
  • Nedousa / Δ.δ. Νεδούσης -- η Νέδουσα [ 158 ]
  • Piges / Δ.δ. Πηγών [ 103 ]
    • Piges / οι Πηγές [ 103 ]
    • Skourolakkos / ο Σκουρόλακκος [ 0 ]
  • Sprechogeia / Δ.δ. Σπερχογείας -- η Σπερχόγεια [ 855 ]

Alagonia

Alagonia ist ein Bergdorf c. 30 km entfernt von Kalamata. Alagonia hatte c. 1200 Einwohner im Jahr 1950. Benannt wurde es nach dem antiken Alagonia (auch wenn der Ort nicht in der Gegend vom modernen Alagonia war). Das antike Alagonia war eine der 18 "Eleftherolakones" Städte die sich vom Spartanischen Bund losgelöst hatten, benannt nach einer Tochter von Zeus und Europa. In Alagonia ist eine alte Kirche von Agios Antonios.

Nedousa

Jahr Einwohner

1950 - 594
1991 - 206
2001 - 158

Personen

Yanni, ein bekannter Griechisch-Amerikanischer Komponist aus Kalamata

Click for Kalamata, Greece Forecast

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World