>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Westgriechenland
Präfektur : Ätolien-Akarnanien

Inachos (Ίναχος) war bis 2010 eine Munizipalität der Ätolien-Akarnanien Präfektur. Benannt ist der Ort nach Inachos, einen Nebenfluss von Acheloos der das Gebiet durchquert.

Teilung der Munizipalität

Fläche 592.6 km²
PLZ 300 17
Vorwahl 26470

YPES Kode Verwaltungssitz Postleitzahl Telefon Vorwahl Einwohner 2001 Fläche in km²
0213 Chalkiopoulo 300 17 26470-22 6169 592,16

Perdikaki

Perdikaki , Bergdorf, 700 m , 466 Einwohner ist Teil der Inachos Munizipalität. Früher bekannt als Sakaretsi. In der Zeit von Otto war es Teil der Idomeni Munizipalität. Literatur: Pavlos Karakostas (Το Σακαρέτσι - Αθήνα 1999)

Petrona

Petrona Zentrum, 1967 mit der Kirche Koimisis tis Theotokou (Quelle)

Petrona ist ein kleines Dorf der Inachos Munizipalität 232 Einwohner (2001). 1836 bekannt als Bonikovon, 1845 bekannt als Bonikevos. Seit 1928 umbenant in Petrona. Von 1929 bis 1933 Teil der Alevrada Gemeinde.

Triklino

Triklino, c. 1938 Archiv Papaioannou

Triklino ist ein kleines Dorf der Inachos Munizipalität. 288 Einwohner (2001), 1840 bekannt als Priantza, 1845 erwähnt als Priantsa.

Einwohner

Jahr Einwohner

1981 389
1991 229
2001 288

Munizipalität von Ätolien-Akarnanien (Aitolo-Akarnania)

Agrinio | Aitoliko | Alyzia | Amfilochia | Anaktorio | Angelokastro | Antirio | Apodotia | Arakynthos | Astakos | Chalkeia | Fyteies | Inachos | Kekropia | Makryneia | Medeon | Menidi | Messolonghi | Nafpaktos | Neapoli | Oiniades | Panaitoliko | Parakampylia | Paravola | Platanos | Pyllini | Stratos | Thermo | Thestieis

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World