>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Çanakkale Provinz

Gökçeada (griechisch Ίμβρος / Ímbros, türkisch auch Imbroz), ist eine Ägäisinsel in der türkischen Provinz Çanakkale. Sie liegt strategisch günstig am Eingang der Dardanellen, gegenüber von Troja. Sie ist 13 km breit und 31 km lang.

Klima

Die Insel hat mediterranes Klima mit warmen trockenen Sommern und feuchten milden Wintern.

Flora & Fauna

Gökçeada ist besonders reich an Nutzpflanzen. Es gibt weite Olivenhaine und größere Pinienbestände.

Geschichte & Politik

Die Insel war von der Antike an von Griechen besiedelt. Im Mittelalter gehörte sie zum (griechisch geprägten) Byzantinischen Reich, in der Renaissance (schon vor dem Fall Konstantinopels 1453) dann zum Osmanischen Reich. Als Teil der Provinz Ostthrakien gehörte Imbros mit der Nachbarinsel Tenedos kurzzeitig wieder zwischen 1919 und 1923 zu Griechenland. Nach der Kleinasiatischen Katastrophe wurde sie im Vertrag von Lausanne 1923 von Griechenland abgetrennt. Ebenso erging es Tenedos, türkisch Bozcaada. In Artikel 14 des Vertrags wurde den Griechen der Inseln ein Autonomiestatus zugesprochen. So sollte Imbros zwar unter türkischer Souveränität stehen, allerdings von einer unabhängigen Verwaltung geleitet werden, die auch das Polizeiwesen der Insel selbstständig leiten sollte. Keiner dieser Punkte wurde jedoch tatsächlich umgesetzt: Die Türkei negierte von Beginn an den Vertrag von Lausanne und unternahm fortan Anstrengungen, das Griechentum von der Insel zu verdrängen oder wenigstens zu marginalisieren. So wurde der Insel u.a. eine offizielle türkische Bezeichnung, nämlich Gökçeada, verliehen, und den Einwohnern wurde der Unterricht in den Schulen nur in türkischer Sprache erlaubt. Auch errichtete man ein Gefängnis für Schwerverbrecher, was die Angst unter den alten Einwohnern, den Imbrioten, weiter schürte. Der Erfolg dieser Einschüchterungspolitik seitens der damaligen türkischen Regierung ließ nicht lange auf sich warten. Auf Imbros wurden letztlich die Griechen enteignet, die zuvor 95% des Ackerlandes besaßen, und es wurden Siedler aus Anatolien auf die Insel geholt. Das hat letztlich zu einer dramatischen Veränderung der Bevölkerungsstruktur auf der Insel geführt: während 1923 noch 9200 Griechen auf Imbros lebten, sind es heute gerade mal 370.

Weblinks

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World