>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Βροντάει ο Όλυμπος, αστράφτει η Γκιώνα
μουγγρίζουν τ' Άγραφα, σείεται η Στεριά
Στ' άρματα, στ' άρματα εμπρός στον αγώνα
Για τη χιλιάκριβη τη λευτεριά
Es donnert im Olymp, es blitzt in der Giona
Die Agrafa Region schreit , die Sterea bebt
Zu den Waffen, zu den Waffen, auf in den Kampf
Für die tausendfach teure Freiheit

Die Giona (griechisch Γκιώνα, antike Bezeichnung Aselinon Oros, griechisch Ασέληνον όρος) ist der höchste Berg auf dem griechischen Festland südlich des Olymps und der Verwaltungsregion Mittelgriechenland sowie der fünfthöchste Berg im gesamten Griechenland überhaupt. Die maximale Höhe über N.N. beträgt 2.510 m (Gipfel Pyramida), weitere Gipfel des Bergmassivs sind der Perdika (2.484 m), Tragonos (2.456 m), Plativouna (2.346 m), Profitis Ilias (2.300 m), Braila (2.179 m), Kastro (2.176 m), Paliovouni (2.122 m), Pyrgos (2.066 m), Botsikos (1.948 m), Kokkinari (1.908 m) und Lyritsa (1.900 m).

Die Giona befindet sich inmitten der Präfektur Fokida in Mittelgriechenland und stellt eine südliche Fortsetzung des Pindos-Gebirges. Im Osten der Giona befindet sich das Parnassos-Massiv, im Westen das Vardousia-Gebirge und im Norden das Iti (Oiti) Massiv. Im Westen der Giona entspringt der Fluß Mornos.

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World