>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Region : Südliche Ägäis
Regionalbezirk : Syros

Ermoupoli oder Ermoupolis (Hermoupolis) ist die Hauptstadt der Insel Syros, Teil der gleichnamigen Munizipalität der Präfektur der Kykladen

Ano Syros und Ermoupolis

Ermoupolis

Die Bewohner von Sýros sind - ungewöhnlich für Griechenland - knapp mehrheitlich nicht Orthodoxe, sondern Katholiken des lateinischen Ritus.

Dornier Flugboot 1933 über Ermoupolis Syros

Ermoupolis entstand um 1821, als Folge des griechischen Aufstandes gegen die Türkenherrschaft und der daraus resultierenden Flucht vieler Griechen von Chios und anderen Inseln. Der Name leitet sich ab vom griechischen Gott Hermes (Schutzgott der Kaufleute und der Diebe) und heißt "Stadt des Hermes". Eigentlich besteht die Stadt aus zwei Städten nämlich Ermoupolis und Ano Syros, jede auf einem eigenen Hügel liegend. Ano Syros ist die vorwiegend von Katholiken bewohnte Hälfte, auf dem Bild links gelegen, gekrönt von der Bischofs-Kathedrale St. Georg. Darunter liegen ein 1633 gegründetes Kapuziner- sowie ein Jesuitenkloster.

In der Stadt gibt es außerdem eines der ältesten archäologischen Museen Griechenlands und das Apollon Theather von 1861 das aussieht wie die Mailänder Scala in klein. Das klassizistische Rathaus (erbaut 1876-1881 von Ernst Ziller) liegt am marmorgepflasterten Miaulis-Platz. Auf der Insel befindet sich auch ein blinder U-Bahnschacht zu dem von Martin Kippenberger entworfenen Weltumspannenden Ubahnnetz.

Rathaus mit Andreas Miaoulis Denkmal

Griechenland

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M

N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World