>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Verwaltungsbereich: Zentral Griechenland
Präfektur : Voiotia

Chaironeia (lateinisch: Chaeronea, deutsch auch Chäronea) war eine antike Stadt im Westen der Landschaft Böotien in Griechenland.

Der Löwe von Cheroneia als Grabmal (πολυανδρειον / polyandreîon) der Gefallenen in der Schlacht von Chaironeia.

Chaironeia gehörte bis zum 5. Jahrhundert v. Chr. zur Stadt Orchomenos, wurde später aber selbständig. Bekannt ist der Name der Stadt vor allem durch den Sieg König Philipps II. von Makedonien über die griechischen Städte im Jahr 338 v. Chr., die Schlacht von Chaironeia. Eine weitere Schlacht in der Nähe von Chaironeia fand 86 v. Chr. statt, als der römische Feldherr Sulla die Truppen Mithridates' VI. von Pontos schlug.

Aus Chaironeia stammte der Schriftsteller Plutarch.

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World