- Kunst Galerie -

 

.

Region : Ionische Inseln
Regionalbezirk : Kefalonia

Kefalonia, Griechenland

Kephalonia und Ithaka

Grafik4

Argostoli Munizipalität

Argostoli (griechisch Αργοστόλι, früher Αργοστόλιον) ist die Hauptstadt der Insel Kephallonia und Hauptstadt der Präfektur Kephalonia und Ithaka. Die Stadt wurde 1953 von einem Erdbeben zum großen Teil zerstört. Die Hauptstraße befindet sich nicht am Hafen sondern läuft parallel. An der Flaniermeile Lithostroto("gepflasterte") sind auch fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. Die letzen Jahre versucht man verstärkt die Hafenstraße als zweite Flaniermeile zu etablieren und hat eine Palmenallee angelegt.


Geschichte

Die Stadt wurde 1757 gegründet, nachdem die alte Stadt (am Ende des Golfes von Argostoli) wegen Seuchengefahr aufgegeben wurde.

Der britische Inselgouverneur Charles James Napier ließ 1813 über den Golf von Argostoli durch den Schweizer Ingenieur Charles Philip de Bosset eine Holzbrücke errichten, die 26 Jahre später aus Stein ersetzt wurde. An der Brücke erinnert ein Obelisk an die britische Verwaltung. 1829 wurde der Agion klassizistische Theodoron Leuchtturm errichtet. Nach dem Erdbeben 1953 wurde er unter Verwendung der alten Säulentrommeln wiederaufgebaut.

1943 wurde Argostoli bombardiert, 1953 gab es ein großen Erdbeben. Trotzdem ist die Erscheinung der Stadt weitestgehend erhalten geblieben. Nichtzuletzt auch, weil entgegen dem Rat von Städteplanern, keine Änderung des Grundrisses vorgenommen wurde. 1985 wurde der Uhrturm am Lithostroto, das Wahrzeichen der Stadt, mit Originalteilen rekonstruiert.

Eine Zusammenfassung des Stadt mit den naheliegenden Ortschaften, wie Lassi und Peratata erfolgte 1997.

Infrastruktur

  • Brücke über den Golf von Argostoli
  • Hafen mit Fährverbindung nach Lixouri (Stundentakt/Halbstundentakt) und dem Festland
  • Flughafen mit Linienverbindung nach Athen und Zakynthos, sowie Charterflüge im Sommer
  • Krankenhaus
  • Marine-Hochschule

Jahr Stadt Stadt+Eingemeindungen

1991 6,815 9,918 -
2001 9,522 12,589

Kultur und Museen

Wie alle größeren Städte der Ionischen Inseln hat Argostoli ein reiches Kulturangebot. Es gibt eine Philharmonie und ein Theater. Im Sommer finden auf dem Vallianos-Platz Open-Air Veranstaltungen statt zu denen vorallem ausländische Gruppen und Ensembles eingeladen werden.

  • Koriolanios Bibliothek, Öffentliche Leihbibiothek und Heimatmuseum, separate Eingänge (sehenswert)
  • Kosmetatos Stiftung, privates Museum über die Stadt, (sehenswert)
  • Archäologisches Museum (etwas dürftig, nur wenn man alles viel Zeit hat)
  • Historisches Museum
  • Kleines Museum der Division Acqui (neben der Katholischen Kirche am Lithostroto, sehenswert)

Ereignisse

  • Treffen der EG Aussenminister 1986
  • Badminton-Balkanmeisterschaft 1992
  • In Argostoli spielt der Hollywoodfilm Corellis Mandoline 2001

Teilung der Munizipalität (bis 2010) von Argostoli

Söhne und Töchter der Stadt

  • Antonis Tritsis, Athener Bürgermeister

Siehe auch : Kefalonia

Links

Offizielle Website der Stadt

Munizipalität, Gemeinde der Kephalonia Präfektur

Argostoli | Eleios-Pronnoi | Erisos | Ithaka | Leivathos | Paliki | Pylaros | Sami

Omala

Stadtbezirk Argostoli
Argostoli (Αργοστόλι το)
Kokolata (Κοκολάτα τα)
Kompothekrata (Κομποθεκράτα τα)
Minia (Μηνιά η)

Griechenland
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World