>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Region : Ostmakedonien und Thrakien
Regionalbezirk : Xanthi

Xanthi

Avdira

Die thrakische Küstenstadt Abdera (gr. Άβδηρα, Avdira) , in der heutigen Präfektur von Xanthi, wurde 656 v. Chr. beim heutigen Dorf Avdíra an der Küste des Ägäischen Meeres von der ionischen Stadt Klazomenai gegründet und erneut 545 v. Chr. von Teos aus besiedelt; als mythischer Gründer wird häufig Herakles genannt.

Im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte wurde die Stadt mehrmals zerstört und mehrmals wieder aufgebaut. Von 515 bis 498 v. Chr. stand die Stadt unter persischer Vorherrschaft. Nach der Niederlage der Perser in den Perserkriegen schloss sie sich dem Attischen Seebund an (478–-411). Von 352 bis 198 v. Chr. war Abdera in der Hand der Makedonen.

Im Mittelalter befand sich in der Gegend von Abdera die Ortschaft Polystylon.

Danach war der Ort bekannt als Abdera

Abdera Münze mit Greif, 5-tes Jh. v. Chr

Hellenistische und römische Häuser in Abdera [Quelle]

Abdera West Tor. [Quelle]

Abderitismus


Obwohl Abdera die Heimatstadt der berühmten griechischen Philosophen Demokrit und Protagoras war, und der Dichter Anakreon hierher zog, hatten die Bewohner der Stadt einen ähnlichen Ruf wie in Ägypten die Südägypter oder in Deutschland die Ostfriesen. Wer als Abderit bezeichnet wurde, galt in der Antike als dummer Mensch. In Anspielung darauf lokalisiert noch Christoph Martin Wieland seinen satirischen Roman „Die Geschichte der Abderiten“ (1774) in Abdera, meint damit aber seine Heimatstadt Biberach an der Riß.

Stadtbezirk Abdera hatte 1643 Einwohner in Jahr 2001, unterteilt in

  • Abdera / τα Άβδηρα [ 1.229 ]
  • Giona / η Γκιώνα [ 141 ]
  • Leukippos / ο Λεύκιππος [ 80 ]
  • Pedikes Kataskinoseis / οι Παιδικές Κατασκηνώσεις [ 0 ]
  • Pezula / η Πεζούλα [ 150 ]
  • Skala Abdiron / η Σκάλα Αβδήρων [ 43 ]

Zur Gemeinde Abdera gehören ausser Abdera noch Mandra, Myrodato und Nea Kessani mit insgesamt 3917 Einwohner

Mythologie

Weitere Personen


Griechische Kolonisation

Literatur

  • John Maunsell Frampton May: The coinage of Abdera (540–345 B.C.). London 1966.
  • Aliki Moustaka u. a. (Hrsg.): Klazomenai, Teos and Abdera: metropoleis and colony. Proceedings of the International Symposium held at the Archaeological Museum of Abdera, 20–21 October 2001. Thessaloniki 2004, ISBN 960-12-1313-9.

Weblinks

Munizipalität, Gemeinde der Xanthi Präfektur

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung, Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος





Von de.wikipedia.org. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Index

Hellenica World