- Art Gallery -

 

.

Ο Ράιναλντ Γκρέμπε (γερμ. Rainald Grebe, γεν. 1971) είναι Γερμανός τραγουδοποιός, ηθοποιός, κωμικός και συγγραφέας.

Εργογραφία

2001: Solo (Promotionsalbum)
2004: Das Abschiedskonzert
2007: Das Robinson Crusoe Konzert
2009: Das Hongkongkonzert
2012: Das Rainald Grebe Konzert
2005: Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung
2007: Volksmusik
2008: 1968
2011: Rainald Grebe & das Orchester der Versöhnung
2011: Zurück zur Natur
2006: Global Fish
2007: Global Fish
2007: Das grüne Herz Deutschlands
Live im Admiralspalast - Die besten Lieder meines Lebens
Die Lieder der Falkenhorst-Show
Bin in Jena
Anfang der Selbstfindung
Anfang des Wahnsinns

Βραβεία

2001: Ostdeutscher Kabarett-Preis der Leipziger Lachmesse
2003: Prix Pantheon: Jurypreis Frühreif & Verdorben
2004: Das große Kleinkunstfestival: Publikums- und Jurypreis
2004: Der Wesemann – Preis für Ereignisproduzenten, Berlin
2005: Cabinet-Preis
2005: Preis für junge Songpoeten der Hanns-Seidel-Stiftung, München
2006: Deutscher Kleinkunstpreis: Förderpreis der Stadt Mainz
2008: Salzburger Stier: Radio-Kabarettpreis
2009: Bayerischer Kabarettpreis: Musikpreis
2011: 39. Deutscher Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied
2012: Deutscher Kabarett-Preis

Πηγές

Gerrit Lembke: Poetik der Einebnung: Zur Amalgamierung von Raum und Zeit in den Liedern Rainald Grebes. Zeitmaschine (2008) und Guido Knopp (2005) (PDF; 648 kB) In: Mauerschau 2/2010, S. 35–47.

Εξωτερικοί σύνδεσμοι

rainaldgrebe.de Internetpräsenz
Autorenseite von Rainald Grebe bei fischerverlage.de
„Das Pure kann ich nicht ertragen.“ Interview von Deniz Yücel in der Jungle World (19/2007)
Biographische Angaben zu Rainald Grebe (Agentur Alexia Agathos) (PDF; 50 kB)
„Alle sehen gleich aus, irgendwie individuell.“ Interview in brand eins, (3/2011)

Από τη ελληνική Βικιπαίδεια http://el.wikipedia.org . Όλα τα κείμενα είναι διαθέσιμα υπό την GNU Free Documentation License