- Kunst Galerie -

<--- Art Gallery --->


Paul Charles Emmanuel Gallard-Lépinay (* 23. Mai 1842 in Aulnay; † Anfang März 1885 in Paris) war ein französischer Marinemaler.


Leben und Wirken

Gallard war ein Schüler von Claude Jacquand. Er stellte von 1864 bis 1884 regelmäßig im Pariser Salon aus und wurde 1882 zum Maler des Marineministeriums ernannt. Er malte zunächst Küstenlandschaften und Meerbilder, danach beschäftigte er sich mit dem Fischerleben der Normandie sowie Hafenszenen aus Le Havre, La Rochelle usw. und ging später zum Schlachtenbild über. 1877 nahm er an den Feierlichkeiten in Cherbourg teil und malte Szenen von den Marinemanövern.

Eine von ihm angefertigte Ansicht von Venedig besitzt das Rijksmuseum Amsterdam. Weitere Bilder sind im Musée Thomas-Henry in Cherbourg und im Musée des Beaux-Arts in Quimper untergebracht.
Literatur

Ulrich Thieme, Felix Becker: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Band 13 u. 14. Unveränderter Nachdruck der Originalausgabe Leipzig 1920/21, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1992, ISBN 3-423-05908-7, S. 103.

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Paintings, List

Zeichnungen, Gemälde

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World